Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87718
Momentan online:
167 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Suppe
Eingestellt am 29. 03. 2002 22:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 205
Kommentare: 7377
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hinter Deiner Trauer
liegt der Rand des Tellers.
Voll mit Suppe
noch zu heiss zum Essen.
Setz Deine Segel und treib das Boot hinaus.
Du magst Deine Tränen nicht.
Also lass das Weinen
Deinen Männern,
setz die Segel und hau ab.
Das Ende der Sicht
ist nur das Ende des Tellers,
bleibe der Suppe treu
und Du kannst ewig segeln,
Du hast sie selbst Dir eingebrockt.
Wenn der Teller zerbricht,
muss Dein Schiff fliegen können.
Kannst Du das auch?

__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Lapismont,
Warum in die Frene segeln,wenn das Gute ist so nah..
Hinter Deiner Trauer..ist es nicht UM der Trauer herum?
Wahrscheinlich verstehe ich es falsch..
Bei der "Suppe die man sich einbrockte" bleiben..(?)
Aber eher doch will man aus ihr heraus(?)
Ich würde der Rand des Telers eher überfahren..und mit meinem Schiff fliegen..

Interssanter Text..aber ganz hintergestiegen bin ich noch nicht.
lG
schöne Ostern
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 205
Kommentare: 7377
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sanne,

auch Dir sonnige Ostern.

UM die Trauer...
Die Suppe ist ja nicht die Trauer, sondern das Lösungskonglomerat zu ihrer Überwindung.
Man findet soviel Möglichkeiten mit seiner Trauer umzugehen, doch nicht alles hilft auch wirklich.
Die Versuchung ist gross, dem Trost auf ewig zu erliegen, doch das, das danach auf uns wartet, ist die eigentliche Herausforderung und das wahre Ende der Trauer,
denk ich.

lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

Guten Morgen Lapismont,
verstehe nun..und da gebe ich Dir völlig Recht..
besonders an Deinem Kommentar gefällt mir,womit Du auch absolut Recht hast..

"Die Versuchung ist gross, dem Trost auf ewig zu erliegen, doch das, das danach auf uns wartet, ist die eigentliche Herausforderung und das wahre Ende der Trauer, "

Genauso sehe ich das auch..Menschen lassen sich oft bei allem so sehr trösten und bleiben dadurch eigentlich auch in ihrer Suppe stecken.Mir ist das früher schon aufgefallen,das Trost mir nicht so weiterhilft,als wenn einer mir was energisch aufzeigt.Mich eher ausschimpft,weil ich mich so ergebe.

Danke für die Erklärung..
schönen Tag
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!