Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87708
Momentan online:
249 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erzählungen
The Surrendered Wife
Eingestellt am 12. 05. 2001 14:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Suhei
Hobbydichter
Registriert: May 2001

Werke: 3
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Endlich ist er da - der ultimative Ratgeber für ein erfülltes Ehe-leben: "The Surrendered Wife" von Laura Doyle: Das moderne Weibchen ergibt sich demütig dem starken Manne. Mit der Zauberformel "Ich – kann – nicht", stärkt sie sein Selbstbe-wusstsein, und schon trägt er sie wieder auf Händen, wenn er von des Tages Arbeit mit viel Geld nach Hause gekommen ist. Ein Erfahrungsbericht:

Motorengeräusch, Kies knirscht in der Einfahrt. Schnell reißt Laura D. sich die Kittelschürze herunter und eilt zur Tür. Vor dem Spiegel hält sie kurz inne und zupft sich eine ihrer perfekt gestylten Locken zurecht. Noch bevor ihres Gatten Hand die Klingel berühren kann, öffnet sie die Haustür und empfängt ihn mit einem strahlenden Lächeln.
"Hallo Schatz! Schön, dass Du da bist."
Als Antwort druckt er ihr Laptop und Mantel in die Hand und stapft in Richtung Wohnzimmer. Seine Kraft reicht noch für die Betätigung der Fernbedienung, dann sinkt er erschöpft auf die Couch. Laura D. beeilt sich, ihn von den unbequemen Schuhen zu befreien und seine Füße zu massieren.
"Wo bleibt mein Drink?"
Pflichtschuldigst springt sie auf und reicht ihm den vorbereite-ten Cocktail.
"Du hast ihn wieder nicht richtig geschĂĽttelt!"
"Ja, mein Schatz. Ich kann es einfach nicht so gut wie Du."
"Dann zeige ich es Dir eben noch mal."
Drei Cocktails später scheint sie es gelernt zu haben, denn den letzten leert er auf einen Zug, setzt sich an mit Kerzen und Kri-stall dekorierten Tisch und verschlingt in Windeseile das Vier-gängemenue..
"Jetzt brauche ich aber noch einen Cognac!" kann er noch aus-rufen, bevor er erneut auf der Couch zusammensackt.
Liebreizend lächelnd reicht Laura D. ihm ein gut gefülltes Glas.
Während sie sich dem Abwasch widmet, zappt er sich durch das Programm. Nach getaner Arbeit setzt sie sich schweigend zu ihm. Als er den Fernseher ausschaltet fragt sie schüchtern:
"Schatz, das Haushaltsgeld ist alle. Könntest Du mir vielleicht noch etwas geben?"
"Mmmph – schon wieder?"
"Ja, es ist wirklich alles furchtbar teuer geworden."
"Aber dann tust Du mir vorher doch noch den kleinen Gefal-len?"
"Ja, mein Schatz!" lächelt Laura D. , kniet vor ihm nieder und senkt den Kopf in seinen Schoß. Nach einem perfekt ausge-führten Blow Job entfährt dem Gatten ein zufriedenes Grunzen. Er zückt die Brieftasche und blättert ein paar Scheine auf den Tisch.
Laura D. lächelt ein glückliches Lächeln. Verstohlen wischt sie sich den Mund ab.

Warum nur musste Laura D. noch ein Buch schreiben. Hat das Geld nicht gereicht?
Falls Sie sie untersützen möchten – "The Surrendered Wife" erscheint im Mai auch in Deutschland. Und übrigens – am 13.Mai ist Muttertag...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Erzählungen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!