Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87708
Momentan online:
428 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Tod als Fortschritt
Eingestellt am 13. 01. 2001 14:07


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
nachts├╝chtig
Hobbydichter
Registriert: Jan 2001

Werke: 4
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich starb als Mineral und wurde Pflanze.
Ich starb als Pflanze und stieg zum Tier auf.
Ich starb als Tier und war Mensch.

Warum sollte ich mich f├╝rchten?

Wann bin ich durch den Tod je weniger geworden?

Und wenn ich f├╝r das menschliche Dasein sterbe,
dann nur, um mich mit den Engeln emporzuschwingen;
und selbst als Engel mu├č ich sterben, um zu werden,
wovon kein Geist sich je eine Vorstellung gemacht hat.



-Fundst├╝ck im Internet-

__________________
nachts├╝chtig

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nachts├╝chtig
Hobbydichter
Registriert: Jan 2001

Werke: 4
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo,

ich habe diese Zeilen von einem Bekannten zugeschickt bekommen, der sie im Internet gefunden hat.
Mir gefallen sie sehr gut, sie beschreiben eine Entwicklung, die wir alle irgendwie durchmachen.
Den Autor werde ich noch versuchen ausfindig zu machen.

Mich w├╝rden Eure Gedanken zu diesem Gedicht sehr interessiern!

Viele liebe Gr├╝├če!
__________________
nachts├╝chtig

Bearbeiten/Löschen    


maskeso
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 28
Kommentare: 280
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
reinkarnation

Sehr optimistisch. war ich je Mineral? Bin ich ├╝berhaupt zum Aufstieg 'verdammt'? Oder ist es nur der Kreislauf - aus dem Nichts ins Nichts.

Was ist der Wert der Reinkarnation, wenn ich meine vorhergehenden Daseinsformen nicht kenne, mich ihrer nicht entsinne und sie nicht Teil meines Ich sind? Wenn der Mensch in mir jetzt stirbt, und ich als etwas oder jemand anderes wiedergeboren werde - dann bin ich doch tot. Meine Existenz ist beendet - der Engel wird jemand anderes sein, der seine Exisenz bestenfalls auf den Tr├╝mmern meines Seins aufbaut.

Faszinierende Gedanken
__________________
Die H├Âlle sind wir selbst.

Bearbeiten/Löschen    


nachts├╝chtig
Hobbydichter
Registriert: Jan 2001

Werke: 4
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
reinkarnation

der engel bist weiterhin DU!
aber anders als jetzt in deiner momentanen daseinsform.
der k├Ârper, dein k├Ârper, hat niemals die m├Âglichkeit, ein engel zu werden. aber dein geist hat diese chance. und dies wird nicht auf den tr├╝mmern deines seins aufgebaut, im gegenteil, es wird weitergebaut und nichts eingerissen.
allerdings denke ich, da├č wir mehrmals auf die erde kommen, um uns geistig weiterzuentwickeln, allerdings nicht in diesem kastendenken vom bauer zum edelmann usw...
sondern von unserem charakter her. was nicht hei├čen soll, da├č ein verbrecher, m├Ârder, auf der untersten ebene ist. nein, ich denke, jeder mu├č einmal alle facetten des menschlichen daseins durchleben, um die n├Ąchsth├Âhere daseinsform zu erreichen. ob dies dann gleich engel sind, wei├č ich nicht.
__________________
nachts├╝chtig

Bearbeiten/Löschen    


Henning Willers
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Nachts├╝chtig,

zwei Anmerkungen:

1. Als Gedicht im Sinne von verdichteter Sprache fehlt mir ein wenig Struktur. Abgesehen vom Anreim der ersten drei Zeilen (der dann aber auch keine Entsprechung mehr findet), geht zumindest mir eine Sprachmelodie ab. Was formal bleibt sind ge├Ąu├čerte Gedanken, die mir eher verk├╝rzt als verdichtet erscheinen.

2. Inhaltlich stimme ich eher Maskeso zu. Was habe ich von aufsteigender Wiedergeburt, wenn ich mich der Vorstufen nicht erinnere.
Nat├╝rlich gibt der Gedanke Hoffnung und Kraft, aber welche Religion oder Heilslehre t├Ąte das nich, wenn man halt daran wirklich glaubt.

F├╝r heute ein Thomas

Dein Henning

Bearbeiten/Löschen    


nachts├╝chtig
Hobbydichter
Registriert: Jan 2001

Werke: 4
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Verfasser

Guten Morgen!

Ich habe jetzt auch den Verfasser ausfindig machen k├Ânnen: Rumi

Der Name sagt mir zwar nichts, aber nun denn...

Liebe Gr├╝├če
__________________
nachts├╝chtig

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!