Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87708
Momentan online:
427 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Verehrte Dame Unbekannt
Eingestellt am 07. 09. 2001 23:40


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Nemesis
Hobbydichter
Registriert: Aug 2001

Werke: 14
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Sehr verehrte Dame Unbekannt,
euch zu begehren war mein Sinnen.
Was vor mir liegt ist Nebel,
Und ich bin mitten drinnen.
Mich hungert selbst fast schmerzlich,
nach Zuneigung und Blicken.
Die mir sagen bin ich gern gesehn,
und nicht allein in einem finstren Traum
der gar nicht enden mag.
Seht das ist meine Kunst
Zu schreiben solche Worte,
zu stehen an der Grabespforte.
Dem Weg ins Dunkle der mich zieht.
Selbst so bin ich stark verliebt,
wo ist der Ring den ich Euch gab?
Habt ihr ihn wei├člich aufbewahrt,
oder wohl verschmissen.
Das m├Âchte ich von Euch wissen.
Werdet Ihr mich je vermissen?
In Euch selbst Ihr seid nicht eins,
Was m├Âchtet ihr, wollt meins?
Einen der die Welt nur sieht wie er sie will,
und lebt in einem M├Ąrchen von ihm selbst erz├Ąhlet.
Ich wollt doch nur die N├Ąhe sp├╝ren,
in der Welt wie auch im Geiste.
Mich d├╝rstete nach Sch├Ângespr├Ąchen,
fantastisch wenn ich mich versteht.
Und das war es auch um was es geht.
Jemand zum erl├Ąutern meiner Theorien,
der mir auch sagen kann wie falsch sie liegen.
Was gilt denn schon der Rest der Welt,
die mich weder kenn noch wissen?
Ich w├╝rd sie nicht ein Deut vermissen.
Und w├Ąren sie gleich alle fort,
die Welt w├Ąr gleich ein bessrer Ort,
nach meinem F├╝hlen, Denken, Streben.
Doch dem ist nicht so und so ist das Leben.
Satt hab ich die tragisch Rolle die mir vom Schicksal zugedacht.
Und sagte ich was andres wurd ich sogleich dann ausgelacht.
Ich will den Anteil, den meinigen vom Gl├╝ck,
ich wollt ihn mit euch teilen,
doch w├╝rdet Ihr dann bei mir weilen,
oder zieht Ihr Euch zur├╝ck?
Was bedeutet zu zweien einen Raum zu teilen,
wenn man nicht kann zusammen heilen.
Jeder f├╝r sich eingesperrt,
in der eignen Geisteswelt.
Alles was mir wichtig ist,
ist Euch noch weniger als nichts.
Wenn Ihr doch stehts nur daran denkt,
zu ringen um die eigne Existenz.
Zu verhindern das sich Geist vom K├Ârper trennt.
Oder w├Ąret ihr schon fortgerennt.
Wo ist da Platz f├╝r einen Traum wie mich,
der in keinem dieser Wege wohnt.
Sondern schreitet seinen eigen Pfad,
auch wenn er ganz allein und nicht zufrieden scheint.
Dieses Jetzt so will mir scheinen,
ist nicht f├╝r mich, ich m├Âchte meinen.
Hier kann man soviel k├Ąmpfen wie man will,
man kommt einfach nicht von der Stell.
Zu gewinnen gibt es weniger als nichts,
kein Ziel.
Nur die auch was gewinnen,
die sich nehmen Haut in grau,
gereicht von all den Massen und stellen sie zur schau.
Zu Zeigen das sie dazugeh├Âren,
das sie auf die selben G├Âtter schw├Âren,
das sie tun was man ihnen sagt.
Ein ungrauer nur verzagt.
Doch das seh ich anders,
ich werde wiedersprechen,
ich werde diese L├╝ge brechen.
Werde Zeigen was ist Gut.
Ich gebe mir dann selbst den Mut.
Zu sagen allen die auch eine Farbe haben.
Tut Euch an diesen Worten laben.
Und wisset Ihr seid nicht allein.
So soll es hier geschrieben sein.

__________________
Nemesis
ein Funke im tiefsten Dunkel

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Nemesis
Hobbydichter
Registriert: Aug 2001

Werke: 14
Kommentare: 27
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi,
ich wei├č das sich Leute dieses hier angesehen haben...
aber warum gibt es keinen Kommentar oder eine Bewertung?
hym???
Ist es so gut und perfekt(h├╝stel)das euch die spucke weggeblieben ist...
Oder so f├╝rchterlich schlecht das es einen Kommentar von Euch nicht verdient hat?

Oder ist es EUCH einfach zu lang und ihr gebt schon beim groben ├╝berfliegen auf???

Ich arbeite noch an diesem Werk und bin auch noch dabei gewisse sachen auszub├╝geln.

Ich würde mich sehr über EURE MEINUNG und VERBESSERUNGSVORSCHLÄGE freuen, oder zumindestens über eine Zahlenbewertung.

Also bitte
__________________
Nemesis
ein Funke im tiefsten Dunkel

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!