Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87718
Momentan online:
242 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Vogelperspektive
Eingestellt am 06. 02. 2001 13:14


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

oder: die Perspektive eines Vogels

Grauer Tag, es fehlt die Sonne.
Der Himmel scheint konturenlos.
Ist die Welt denn pl├Âtzlich anders?
Sie scheint so m├╝de, atemlos.

Die Wolken sind nicht fortzuschieben.
Sie weichen nicht, sind schwer wie Blei.
Ein Vogel schaut hinauf nach oben,
er st├Â├čt sich ab und fliegt sich frei.

Es scheint, er ist im Nichts entschwunden.
Wo ist er hin? Man sieht ihn nicht!
Hat er ein kleines Loch gefunden?
Fliegt er bereits im Sonnenlicht?

Der Vogel ahnt um M├Âglichkeiten.
Er denkt nicht nach, sucht keinen Grund.
Er braucht nur seine Fl├╝gel heben
umkreist den Tag und sieht ihn bunt.

__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


angela bosch
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 48
Kommentare: 452
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebe Feder!!

Hier h├Ątte ich Dich ja fast wieder nicht gefunden!!! Das Gedicht ist wieder wunderbar!! Wenn das Leben und die Welt grau in grau ist sollte man die Fl├╝gel bei Menschen also die geistig seelisch moralischen ausbreiten und sich auf einen Flug begeben der einem die eigenen M├Âglichkeiten in einer bunten sonnigen Welt zeigt. So interpretiere ich Dein Gedicht.

Liebe Gr├╝├če und gute Nacht, Griffel i├čt gerad eine "gute Nacht Pizza" na dann habe ich morgen noch mehr von ihm, sie setzt bestimmt ├╝ber Nacht gut an!!

Liebe Gr├╝├če Angela

Bearbeiten/Löschen    


Casper Jacob
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 0
Kommentare: 65532
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
vogelfederleicht

hai Feder,

vogelfederleicht kommt Dein Gedicht daher, wenn man es laut liest - ein Genuss. Bis auf die letzte Zeile, die plumpst recht r├╝de nieder. Ich w├╝rde mir w├╝nschen, die allerletzte Zeile w├Ąre ebenso rund , wie die anderen, dann w├Ąr's perfekt. So meine ich zumindest. Oder hab ich's mi├čverstanden?

liebe Gr├╝├če

CJ

Bearbeiten/Löschen    


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Angela,
na, dann will ich mit dir hoffen - du kennst das ja: "Ich liebe jedes Gramm ... !

Lb. Gru├č,
deine Feder

Hallo Casper,
der Mensch der den Vogel betrachtet hat, ist etwas neidisch, da er die Perspektive nicht hat und keine Fl├╝gel. Das dr├╝ckte sich in der letzten Zeile aus - da plumpste ein Herz zu Boden.

Kannst du das nachvollziehen?

Gespannter Gru├č von
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Casper Jacob
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 0
Kommentare: 65532
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Vogelflug

Hai Feder,

inhaltlich kann ich die Wendung nachvollziehen, hab mir fast gedacht, da├č ne Absicht vorliegt. Ich finde aber, da├č das fallende Herz sich nicht ├╝ber die Worte vermittelt. Vielleicht k├Ânnte es ne ├ťberlegung sein, in der letzten Zeile auf den Reim zu verzichten und die Rhythmik der ersten Verse beizubehalten. So kannst Du formale Irritation schaffen, ohne sprachlich zu holpern, verzeih die r├╝de Ausdrucksweise. Oder aber du beh├Ąltst Reim und Rhythmik bei, und gibst ne inhaltliche Wendung, bspw "Er braucht nur seine Fl├╝gel heben, ich kann das nicht, die Welt ist rund." Na ja oder so ├Ąhnlich. Was meinste?

liebe Gr├╝├če

CJ

Bearbeiten/Löschen    


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Caspar,
das ist eine ├ťberlegung wert. Ich denke dar├╝ber nach und sag dir Bescheid, wenn ich zum Ergebnis gekommen bin.
Danke!

Lieben Gru├č,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!