Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87751
Momentan online:
499 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wie die Natur
Eingestellt am 07. 02. 2002 17:31


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Pseudorinym
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 19
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Pseudorinym eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Seichter Nebel eisig grell
Leuchtet in Gedanken schnell
Dreht so emsig seine Kreise
Gl√ľht auf unbekannte Weise

Zorn des Regens fällt geduckt
Auf ein Kind das trotzig spuckt
Einer Mutter ins Gesicht
Die sich ärgert jedoch nicht

Stille Tränen quellen sacht
Alle haben nur gelacht
Aus den Toren kalten Seins
Nur das Leben eines Steins

Ohnmachtsblitze schlagen ein
Konnten nicht gebändigt sein
Krachend auf die Erde nieder
Menschen f√ľrchten immer wieder

Kuckucksruf voll Heuchelei
Setzt sich ungebunden frei
Ohne Sorgen ohne Hast
Wirft er ab die schwere Last




So,das war erst mal das letzte Gedicht von meiner Wenigkeit,
weil ich f√ľr l√§ngere zeit nicht ins Internet mehr gehe;obwohl es mir hier wirklich schrecklich gut gef√§llt.
So,das wollt ich nur schnell gesagt haben,damit sich niemand wundert wenn ab morgen keine Antworten mehr kommen









Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin,
dieses Gedicht klingt gutund der Reim gefällt mir - auch wenn sich mir nicht der Sinn jeder Zeile erschließt.
Aber eine Zeile erscheint mir mangelhaft:
>> Zorn des Regens fällt geduckt
>> Auf ein Kind das trotzig spuckt
>> Einer Mutter ins Gesicht
>> Die sich ärgert jedoch nicht
vielleicht besser:

doch dies(das) ärgert diese nicht


LG
__________________
Haget w√ľnscht Dir Gutes!
Selbst d√ľmmste Spr√ľche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!