Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87737
Momentan online:
696 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wie man geh Dichte macht
Eingestellt am 22. 10. 1999 00:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
ziner
AutorenanwÀrter
Registriert: Mar 2003

Werke: 45
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ziner eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wie man geh Dichte macht.

ZunÀchst:
Aus dem Gedanken
der verfolgt, sich aufdrÀngt
und einnistet,
einen langen
möglichst logischen
Satz bilden.

Anschließend:
Beiseite stellen.
Eine Weile gehenlassen.

Dann:
Den Rohteig krÀftig
durchwalken
und mit neuen Wörtern
abschmecken.

Nun
die Masse an einem dunklen Ort
gehen lassen.

SpÀter,
wenn das Konvolut
zur GedankengrĂ¶ĂŸe
aufgegangen ist - besser
ist es das StĂŒck zur
Glaubenstauglichkeit
aufgehen zu lassen -
nochmals leicht kneten
und ihn dann

behutsam
in kleine
mundgerechte
HĂ€ppchen
zerteilen.

:-))

(Übernommen aus der 'Alten Leselupe'.
Kommentare und AufrufzÀhler beginnen wieder mit NULL.)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!