Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87755
Momentan online:
246 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wiedersehn (Klassentreffen)
Eingestellt am 25. 03. 2002 17:12


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wiedersehn
        oder: Klassentreffen
        Haget # 29

Es sind Jahrzehnte schon vergangen,
da hat es mit uns angefangen:
Beweint, gew├╝nscht oder bestellt
- wir kamen eben auf die Welt!
        Und wussten nichts von Kampf und Tod,
        der t├ĄglichÔÇÖ Sorge um das Brot,
        wir machten flei├čig Windeln na├č,
        und schrie'n wir laut, bewirkte das,
        man legtÔÇÖ uns trocken und - oh Lust -
        wir durften - endlich! - an die Brust.

Schau'n wir auf unsre Zeit zur├╝ck,
sehn Kummer wir, sehn Sorge, Gl├╝ck,
erinnern uns an frohe Stunden,
Schule, Beruf und Freundesrunden,
        an manchen Ort, an manchÔÇÖ Gesicht
        - wie lange sahen wir uns nicht? -
        wie warÔÇÖs doch sch├Ân, als wir so jung
        - vergoldet die Erinnerung?
        Lasst uns gemeinsam - in Gedanken -
        vom Sch├Ânen dieser Jahre tanken!













__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!



Mir gef├Ąllt die Leselupe, deshalb unterst├╝tze ich sie... ... indem ich bereits regelm├Ą├čig die Leselupen-Shop-Links nutze.
... indem ich die Leselupen-Shop-Links in Zukunft nutzen werde.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bulk
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 0
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Sehr gut, find ich echt klasse dein Gedicht. Ist doch nicht schlecht, dass Leben. Ich bin froh, dass ich eins hab. Ich find gut, dass du den Reim durchgehalten hast und die
4-6-4-6 Strophenl├Ąnge bringt auch irgendwie Abwechselung.
"Bulk"
__________________
Bald bin ich Ehrenmitglied!

Bearbeiten/Löschen    


Laleila
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Mar 2002

Werke: 20
Kommentare: 74
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Laleila eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Haget,
perfektes Reimma├č! Gratulation! Ich hab keinen Stolperer finden k├Ânnen. Sprachlich pa├čt es auch gut. Klasse!
Und Gedanken ├╝ber ein Klassentreffen lohnen sich immer, find ich ...
:-)
Gr├╝├čle

Bearbeiten/Löschen    


Frieda
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 38
Kommentare: 182
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Haget,

gro├čartig, Dein Gedicht ist von der Art, wie ich sie gern in meiner Sammlung habe, um sie bei Gelegeheit mal zu zitieren (darf ich?). Eine ganze Kleinigkeit h├Ątte ich noch anzumerken: Mich st├Ârt ein wenig, da├č der letzte Satz der dritten Strophe noch ├╝ber die Strophe hinaus in die vierte hineinreicht. Ich wei├č, der Satz geht ja wirklich noch weiter, aber irgendwie kriege ich den Spagat nicht hin, mit dem einen Fu├č in der einen, mit dem anderen Fu├č in der n├Ąchsten Strophe. Oder bin ich einfach zu pingelig?

Liebe Gr├╝├če
von Frieda

Bearbeiten/Löschen    


Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Frieda,
ich habe meine letzte vielzeilige Strophe hier nur der besseren ├ťbersicht wegen unterteilt - ich sehe es f├╝r mich nicht als 2 Strophen an. Die Aufz├Ąhlung l├Ąsst sich einfach nicht sch├Ân unterbrechen - muss durchgehender Gedanke bleiben.

Endlich mal ein Punkt, bei dem ich mich mit Schiller auf eine Stufe stellen kann (Hurraaa!): Sein "..Lied v.d.Glocke" hat auch h├Âchst unterschiedliche Strophengr├Â├čen (und Versma├če).

Ich gehe ├╝brigens durchaus davon aus: Wer hier oder anderswo Gedichte ver├Âffentlicht, erlaubt, dass andere sie m├╝ndlich weitergeben. Ich jedenfalls erlaube! (Ich mache mal Thema in DISKUSSION daraus.)

Liebe Gr├╝├če
Hans-Georg
__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
MoinMoin Frieda,

vielleicht liest es sich jetzt (habe umgebaut!) besser? Auch wenn die Anordnung etwas gew├Âhnungsbed├╝rftig ist.

LG
__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Frieda
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 38
Kommentare: 182
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Haget,

genial wie Du Dich aus der Affaire gezogen hast. Gew├Âhnungsbed├╝rftig ist es, aber warum sollte man nicht mal etwas neues erfinden?

Liebe Gr├╝├če
von Frieda

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!