Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87754
Momentan online:
156 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wimpernschlagknirschen
Eingestellt am 02. 06. 2001 21:48


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Markus Veith
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 115
Kommentare: 81
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Wimpernschlagknirschen

Dicht vor der Grenze zum Nirgendwo,
wo sodverbrannt die M├Ągen knurren,
da fand ich neben einem Rastplatzklo
ein M├Ądchen und ihr Tigerschnurren.
Es litt und es lachte,
mal wild und mal sachte,
bem├╝ht, ihre Reste fest an sich zu zurren.

Das M├Ądchen, es glich einem Lumpenri├č.
Nichts zu retten war an Leib und Verstand.
Und indem sie, sich wehrend, wild um sich bi├č,
zerfra├č sie sich selbst aus der eigenen Hand.
Ihre Augen glichen Kirschen
und ihr Wimpernschlagknirschen
dr├Ągten mich an die Rastplatzklowand.

Ich fragte sie mutig: "Wo willst du denn hin?
Ich kann dich bringen und sei es auch weit.
Tragen und St├╝tzen sind meiner Schultern Sinn.
Auf meinen F├╝├čen l├Ąuft es sich gut zu zweit.
Ich nehme gerne in Kauf
einen Doppeldauerlauf
Pr├╝f' mich. Nimm dir einen Ewigkeit Zeit."

Doch das M├Ądchen schnurrte sich weich und weicher.
Ich glaubte, zu f├╝hlen, da├č ich hier nichts mehr n├╝tze.
Ihre Augenkirschen wurden um einen Blut-Ton reicher.
Was ├╝brigblieb war eine Handvoll Pf├╝tze.
Kurz vor der Grenze zum Nirgendwo
zergr├╝belte ich die Wand vom Rastplatzklo:
ÔÇÜZu sehr Verflossene brauchen keine St├╝tze.'

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!