Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87777
Momentan online:
252 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Worauf warten?
Eingestellt am 15. 01. 2001 20:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
tstauder
Hobbydichter
Registriert: Nov 2000

Werke: 46
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Worauf warten?

Das weitaufgerissene Maul
des wartenden Tages
saugt alles hoffen auf
und läßt ihn nackt stehen
in der Kälte des Morgens
wo sein grauer Atem
Verzweiflung in den Himmel zeichnet.

Bis zum Abend steht er
und wartet
worauf?

__________________
Thomas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Abend Thomas,
ich weiß, was du meinst bzw. mit den Zeilen ausdrücken willst. Hoffnungen, die wir an den Tag haben, an einen bestimmten oder an die Woche, an eine ganz bestimmte Zeit vor uns. Wenn alles Hoffen dann umsonst war, resigniert man.

Jeder von uns hat solche Momente, wo man Resignation spürt und es klingt sicher etwas lehrmeisterhaft, jetzt einen klugen Ratschlag zu geben. Dennoch möchte ich das Risiko eingehen. Vielleicht am besten mit der Frage, was man am besten tut in einem solchen Moment, wie man umlenken kann.
Meist nur so: Erkennen, dass Hoffnungslosigkeit auf eine Sache nicht generelle Hoffnungslosigkeit für den Rest der wichtigen Bereiche sein darf. Um beides zu wissen macht fähig, sich auf die Ziele zu konzentrieren, die wahrscheinlich erreichbarer sind. Die Ziele klein halten, dann sind die Erfolge größer.

Lb. Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


tstauder
Hobbydichter
Registriert: Nov 2000

Werke: 46
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Guten Abend Feder

Das Gedicht habe ich an einem Abend geschrieben, wo ein Tag mit grauen Gewitterwolken auf mich zuregnete, doch zu meinem Erstaunen wurde es nur ein Nieselregen, der ungeklärte Sachen wegspülte. Danke für Deine Antwort Feder, gut erkannt.

Grüße
Thomas

__________________
Thomas

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Thomas,
wer hat sie nicht, solche Momente? Daher kann man sich wiederfinden. Ich wünsch dir heute besonders schöne Gedanken!

Lb. Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!