Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5312
Themen:   88512
Momentan online:
459 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Zeit
Eingestellt am 14. 02. 2006 14:17


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Honey
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 58
Kommentare: 157
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Honey eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

zeit


schlaflose zeiten in der nacht
in hilflosem sehnen nach dir verbracht
endlose stunden zähfließend dahin
in denen ich nicht bei dir bin
tage die einfach nicht vergehen
so lang bis wir uns wiedersehen
minuten werden so weit wie stunden
langsam dreht die uhr ihre runden

und dann wenn du endlich da bist
ists eine zeitliche list
schnell wie stunden vergehen die tage
zeit wird uns dann zu einer plage
sehn ich mich nach deiner liebe
ists als ob sie stehen bliebe
wenn ich es will
steht sie leider nie still
viel zu schnell vergeht sie dann
und rennt so schnell sie rennen kann

©honey

...länger her das Gefühl dieses Werkes, aber inspiriert von "zeitlos" von Gregorius wieder mal rausgekramt

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebe Honey,

so ist es wohl...
wenn man will, dass die Zeit vergeht, vergeht sie nicht...und umgekehrt.

Ok, in der Ausführung hätt ich sicher versucht, es anders noch zu gestalten...
aber jeder drückt sich anders aus.

Zwei Parts...und nachvollziehbar. Auf jeden Fall.

Titel..naja.."Zeit" ist für mich etwas banal als Titel. "Zeitumstellung" "Gezeiten"?
Denn es gibt doch Ebbe und Flut. Das vewrbinde ich mit Deinem Text. Diesen Gezeitenwechsel.

Herzliche Grüße
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Honey
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 58
Kommentare: 157
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Honey eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sanne...

denke mal die Situation mit dem unterschiedlichen Zeitempfinden kennt jeder... wäre ja mal interessant unterschiedliche Werke darüber zu lesen... Gregorius weiß ich ja nun schon...(lach)

und mit dem einfallslosen Titel hast du sicher recht...aber meist fällt mir beim Titel wirklich nix mehr ein...

lg
Honey


Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Honey,

unser Zeitgefühl ist immer subjektiv, da stimme ich Dir zu.

Zum Thema Liebe, wie Du sie hier beschreibst:
Spricht der erste Teil nicht auffällig für einen Mangel an Selbstliebe?

Schöne Grüße, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Honey
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 58
Kommentare: 157
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Honey eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi NdK...

nö... für mich hört sich das nach Sehnsucht an...

Zum Verständnis... das Werk entstand in einer Zeit als ich eine Fernbeziehung lebte... wir sahen uns nur alle 14 Tage übers WE...hat mit zuwenig Selbstliebe nix zu tun...

lg
Honey

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!