Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87730
Momentan online:
160 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erzählungen
Zumbi dos Palmares - Prolog
Eingestellt am 19. 07. 2007 09:57


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Nimroc
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2004

Werke: 24
Kommentare: 90
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nimroc eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Brasilien Saga - Zumbi dos Palmares - Klappentext

Wie wird ein Sklavenjunge zu einem Mann, zu einem Krieger und dann zum König?
Dies ist die wahre Geschichte eines schwarzen Helden.
In der Kolonialzeit Brasiliens wurde ein Mann geboren, dem es gelang einen eigenen Staat entflohener Sklaven zu führen. Dieser Staat war länger als ein Jahrhundert unbezwingbar. Diese Sklavenunion hieß Palmares. Der Name dieses entflohenen Sklaven, des Führers dieser Union, die einen Zufluchtsort für sein versklavtes Volk darstellte, war Zumbi.
Zumbi dos Palmares.

Lasst uns durch diese Geschichte in die Kolonialzeit Brasiliens reisen, durch den brasilianischen Regenwald, durch die Straßen, Gassen und Kirchenplätze der alten ehrwürdigen Hauptstadt von Olinda.
Die bewegende Geschichte des Kampfes um Freiheit aus der Sklaverei fĂĽhrt durch die afrikanische, indianische und brasilianische Mythologie, eng verflochten mit Musik und KochkĂĽnsten.
Sie handelt von der tiefgründigen Spiritualität dieser naturverbundenen Religion und des öfters missverstandenen Voodoo Kultes, dessen Gottheiten über die Sklaverei ihren Weg von Afrika nach Brasilien fanden.
Die Orixás, wie diese Götter in Brasilien und in Afrika genannt werden, wollen durch den Autor diese Geschichte erzählen.
Zu Ehren eines Mannes, der fĂĽnfhundert Jahre nach seinem Tod Weltweit noch immer besungen, verehrt und gefeiert wird.
„Zum, zum, zum, Capoeira mata um.“
Zu Ehren des Axé, welches in jedem von uns existiert.
„Axé meu Padrinho!“

Zielpublikum:
1. Alle die Interesse an historische Romanen haben
2. Alle die Interesse an Brasilien haben
3. Alle die Interesse an Voodoo und Magie haben
4. Alle die Interesse an naturverbundene Religionen haben
5. Alle die Interesse an der Ursprung der Capoeira haben

Buch 1 500 Seiten
Buch 2 500 Seiten

Lektorat erwĂĽnscht!

Prolog
Kapitel 1 - Hitze
apitel 2 - Der Saci
Kapitel 3 - Der Camdomblé
__________________
„Alles beginnt mit einem Märchen, weil Märchen Träume sind, die die Realität beherzigen. Einmal Augen auf, einmal Augen zu …, ein Augenblick genügt, um die Ewigkeit zu verbergen, oder zu verändern.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Orangekagebo
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo nimroc

Du hast hier irgendwie das falsche Format angewandt. Der erste Beitrag muss als Inhaltsverzeichnis markiert werden. Erst dann kannst Du weitere Kapitel zufĂĽgen.

GruĂź, Orangekagebo

Bearbeiten/Löschen    


Nimroc
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2004

Werke: 24
Kommentare: 90
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nimroc eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

jo bitte jemand löschen. danke!
__________________
„Alles beginnt mit einem Märchen, weil Märchen Träume sind, die die Realität beherzigen. Einmal Augen auf, einmal Augen zu …, ein Augenblick genügt, um die Ewigkeit zu verbergen, oder zu verändern.

Bearbeiten/Löschen    


Ralph Ronneberger
Foren-Redakteur
Autor mit eigener TV-Show

Registriert: Oct 2000

Werke: 61
Kommentare: 1360
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralph Ronneberger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Was hiermit geschehen ist. Ich habe die "Anhänge" wunschgemäß gelöscht. Der "Prolog" blieb stehen, weil ich davon ausgehe, dass du ihn gleich als Klappentext verwenden willst. Besser wäre es natürlich, wenn du einen gesonderten Klappentext in der Rubrik "Erzählungen" veröffentlichst. (wie unten angegeben) Mit den weiteren Teilen verfahre bitte so, wie nachfolgend beschrieben:

Wie kann ich einen langen Text in mehreren Teilen einstellen?

Beginnen Sie wie immer mit 'Beitrag veröffentlichen'. Stellen Sie zunächst nur eine kurze Beschreibung Ihres Werkes ein - z.B. eine Art Klappentext. Nützlich sind auch ein paar Hinweise zum geplanten Umfang des Werkes, zum Stand der Fertigstellung, zum geplanten Zeitablauf und darauf, welche Reaktionen man erhofft, also z.B. ein Lektorat oder Hilfe zum Fortgang oder ob das Werk 'fertig' ist und man gar keine Änderungen mehr vornehmen will. Nach diesen Eintragungen setzen Sie unbedingt unter dem Texteingabefeld einen Haken vor 'Inhaltsangabe eines Mehrteilers (Klappentext).'. Dann klicken Sie auf 'Ausführen'. Um den ersten und jeden weiteren Teil zu Ihrem Werk hinzuzufügen, rufen Sie diesen Klappentext zur Bearbeitung auf. Wenn Sie den Haken bei 'Mehrteiler' gesetzt haben, erscheint nun eine Schaltfläche 'Teil zum Werk hinzu fügen'. Wenn Sie darauf klicken, erscheint ein normales Texteingabefenster, in welches Sie Ihren Text wie gewohnt eingeben (einkopieren) können. Der Titel, den Sie dabei jeweils eingeben, erscheint dann automatisch als Link unter Ihrem Klappentext, von dem aus der Teil auch erreichbar ist - und nur von dort.

GruĂź Ralph
__________________
Schreib ĂĽber das, was du kennst!

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Erzählungen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!