Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87718
Momentan online:
244 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zuneigung
Eingestellt am 29. 01. 2002 14:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Dies ist der Text von Konstantin Wecker:

So viele Fragen offen,
die alten Schriften verstaubt,
Nur der kann weiter hoffen,
der an sich selber glaubt.

Man braucht sich nicht beweisen
wem es genügt zu sein:
Der wird auch beim Entgleisen
ganz gut gedeihn.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Anemone, ich weiß nicht, ob ich KW kritisieren soll? Das Gedicht gefällt mir bis auf 3 Bemerkungen:
a) Zuneigung? Der Titel irritiert mich etwas.
b) letzte Zeile könnte eine Silbe mehr vertragen, vielleicht statt GANZ lieber IMMER?
c) Schulweisheit: Wer BRAUCHEN ohne ZU gebraucht, braucht BRAUCHEN gar nicht zu gebrauchen. Vielleicht: Es muss sich nicht beweisen...
LG
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!