Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87711
Momentan online:
504 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zurück zu mir
Eingestellt am 15. 12. 2000 20:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
pilgrim969
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2000

Werke: 50
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Zurück zu mir

Ich träumte einst, ich wär ein Baum,
erhaben, stark und prächtig anzuschaun.
Starke Wurzeln - oh welch Fundament,
ein Wesen welches seine Stärken kennt.

Dann träumte ich, ich wär ein Wurm,
klein, verborgen lebte ich in meinem hölzernen Turm.
Niedere Gestalt - oh welch Los ist mir bestellt,
ein Wesen welches unten ankommt, noch eh es fällt.

Ich träumt ich wär ein bunter Specht
und ich Wurm kam mir zur Mahlzeit recht.
Leichte Schwingen - oh welch ein Genuss,
mir meiner Erhabenheit über andere wohl bewusst.

Ich träumte dann, dass ich zu Boden fiel.
Der Erhabenheit beraubt, welch ein Gefühl.
Gebrochene Schwingen - oh welche Qual,
ich kostete dann vom Tod: er schmeckte schal.

Ich träumte dann ich wär die Erde,
die mich aufnimmt in mir selbst.
Fruchtbare Erde - oh welch Ehre,
zu halten und zu nähren Keim und Ähre.

Ich träumte dann ich wär ein strammes Weib,
und gebar so manches Wesen aus meinem Leib.
Und zu guter Letzt entwuchs mir dann ein Baum,
so endete dann dieser Traum.


-----------------------------------------------
aus Erinnerung an Morgen (1997 - 1.2000)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


tstauder
Hobbydichter
Registriert: Nov 2000

Werke: 46
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo pilgrim

Flüssig lief mir das Gedicht über die Zunge. Ein positive Atomsphäre geht von ihm aus.

Ich durch mich gefressen, gestorben um wieder ich selber zu werden.

Was hat es mit „Erinnerung an Morgen“ auf sich. Handelt es sich um ein Gedichtsband von dir?

Pfiati
Thomas

Bearbeiten/Löschen    


pilgrim969
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2000

Werke: 50
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es freut mich wenn von meinen Worten eine positive Stimmung ausgeht, denn so war es auch gemeint.
Wenn man einige meiner anderen Texte kennt mag es einen verwunden, dass ich auch positive Worte zu meinen Gedanken und Gefühlen finde.

Ob Erinnerung an Morgen ein Gedichtband von mir ist?
Ja und Nein!
Es ist eine Sammlung meiner Gedichte aus genanntem Zeitraum, die ich aber nur selbst in geringer Stückzahl binden lassen habe.
Also nichts Veröffentliches, aber dennoch ein Gedichtband.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!