Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87727
Momentan online:
526 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
das Antibiotikum Krieg
Eingestellt am 27. 02. 2002 20:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Muffin
AutorenanwÀrter
Registriert: Feb 2002

Werke: 36
Kommentare: 34
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Muffin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Antibiotika

Noch einmal
Immer wieder
Auf allen Programmen
Winkende Menschen
Dann riesige Staubwolken
Weg
Noch einmal
Immer wieder
Auf allen Programmen
Weinende Menschen
Tod und Zerstörung
Einfach weg
„Terrorismus ist eine Krankheit“
Die Welt sitzt vor den Fernsehern
Schweigend
Wollen durch den Bildschirm greifen
Die TĂŒrme festhalten, dass sie nicht fallen
„Terrorismus ist eine Krankheit“
Sie halten den Kinder die Augen zu
Die Zeit steht still
Entsetzen
„Terrorismus ist eine Krankheit“
Hilfloses Schweigen
TrÀnen in allen Augen
„Terrorismus ist eine Krankheit“
wir mĂŒssen was tun
„Terrorismus ist eine Krankheit“

„Terrorismus ist eine Krankheit“

Doch das Medikament Krieg hat schreckliche Nebenwirkungen




Mir gefĂ€llt die Leselupe, deshalb unterstĂŒtze ich sie... ... indem ich bereits regelmĂ€ĂŸig die Leselupen-Shop-Links nutze.
... indem ich die Leselupen-Shop-Links in Zukunft nutzen werde.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


stine
Hobbydichter
Registriert: Mar 2001

Werke: 6
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Antwort auf

Hallo Muffin!
Die Zeilen haben mich sehr bewegt!
Den letzten Satz könnte man auch auf mehr als zwei Zeilen verteilen, dann wirkt er noch eindringlicher!
Krieg ist ein Antibiotikum, das eigentlich nur aus Nebenwirkungen besteht. Es ist wirklich kein Heilmittel fĂŒr den Terrorismus!
Doch, das Gedicht hat mich wirklich berĂŒhrt! Entsetzen und Wut kommen gut rĂŒber und nehmen einen mit! Es wirkt, dein Gedicht!
Gruß
Stine
__________________
Christine Tripps

Bearbeiten/Löschen    


GĂŒnter Kirstein
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 51
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um GĂŒnter Kirstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Das Antibiotikum Krieg

Hallo Muffin,
fallen Dir nicht vielleicht noch zwei Zeilen zu einem wirksamen Mittel gegen den Terrorismus ohne Nebenwirkungen ein? Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Jedes wirksame Medikament hat Nebenwirkungen. Leider!!!! Ob der Vergleich nicht ein wenig hinkt? Ja, ich habe gut kritisieren, aber ein Mittel fÀllt auch mir nicht ein.
Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
GĂŒnter Kirstein

Bearbeiten/Löschen    


Muffin
AutorenanwÀrter
Registriert: Feb 2002

Werke: 36
Kommentare: 34
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Muffin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo GĂŒnter Kierstein,
leider kann ich kein besseres Mittel nennen und
natĂŒrlich hat jedes Medikament Nebenwirkungen, aber die Nebenwirkungen von Krieg sind gewaltig. Vielleicht ist Krieg dann doch eher eine neue Krankheit.
Und wenn man Krankheit mit Krankheit bekÀmpft, zerstört man vielleich beide Krankheiten, aber man zerstört auch (um im Bild zu bleiben) den Körper und das interessiert nachher keinen mehr. Das so viele Menschen da unten sterben mussten und jetzt noch hungern und vor KÀlte schlottern, weil sie irgendwo in die Berge geflohen sind, sind Nebenwirkungen, die kein Mensch akzeptieren darf.
Vielleicht hÀtte der Geheimdienst mit gezielteren Aktionen mehr erreicht, mit weniger Nebenwirkungen. Wir suchen nicht das Medikament ohne Nebenwirkungen, sondern das, dass den geringsten Schaden anrichtet

die immer noch grĂŒbelnde Muffin

Bearbeiten/Löschen    


cain
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 81
Kommentare: 69
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um cain eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

um mal wieder ein wenig (dumm) rum zu zitieren:
"Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg." (kleine große Seele Gandhi)
__________________
"... namque ... solebatis
Meas esse aliquid putare nugas"

Bearbeiten/Löschen    


Muffin
AutorenanwÀrter
Registriert: Feb 2002

Werke: 36
Kommentare: 34
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Muffin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dummes Zitieren ergibt weise Antworten.
Danke Cain

Bearbeiten/Löschen    


cain
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 81
Kommentare: 69
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um cain eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gern geschehen...
__________________
"... namque ... solebatis
Meas esse aliquid putare nugas"

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!