Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87758
Momentan online:
447 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
das ewige Streben...
Eingestellt am 25. 01. 2002 20:17


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Ironic
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 19
Kommentare: 132
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ironic eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Das ewige Streben...

Das ewige Streben...

Ständig versucht der Mensch zu streben
nach einem geeigneten Ziel im Leben
hoffend auf ewige Erlösung
denn bald naht tödliche Verwesung.

Auch mich drängt es nach einem Sinn,
f√ľr mein Innerstes ein Gewinn,
die endlose Leere auszuf√ľllen
und mich in Seeligkeit zu h√ľllen.

Doch wie fang ichs am besten an?
Ist es vielleicht nicht nur ein Wahn?
Schon viele suchten doch vergebens
bis ans Ende ihres Lebens.

Liegt der Sinn etwa in deiner Religion?
Oder in der Liebe zu Tochter und Sohn?
Doch sag mir, wen soll ich noch lieben?
- Wenn mir niemand ist geblieben.

Zu viel Leid erstickt die heile Welt,
Bist dus, der hier ein Schläfchen hält?
Blut und Tod erf√ľllen dunkle Gassen.
Das Gute wurde allein gelassen.

Dein Angesicht scheint langsam zu verblassen.
Wenn es dich gibt, sag mir, darf ich dich hassen?
ich stehe auf dem alten Grab,
und w√ľnsch mich manchmal mit hinab.

Aber ich werde den Kampf weiter f√ľhren.
Selbst wenn ich ewiglich mein Herz muss weinen sp√ľren,
das Rad des Lebens wird sich weiter drehen.
Und ich - ich werde darin bestehen.

Denn was mich noch am Leben hält,
ist, dass all das Leiden in der Welt
auch viele Andere ertragen m√ľssen,
in ihren schweren Lebenskrisen.

Den andern Menschen ein Lächeln schenken.
Ihnen helfen, ihr Leben zu lenken.
Ihnen Kraft zum Bestehen geben.
Ist das nicht vielleicht der Sinn im Leben?
-das ewige Streben?

__________________
Um nicht vom Leben selbst erdr√ľckt zu werden, sollte man ihm mit seinen Tr√§umen Fl√ľgel verleihen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


MadMax
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 8
Kommentare: 58
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Deine Zeilen haben mich tief beeindruckt. Ich habe mir schon so oft √ľber einen Sinn Gedanken gemacht. Danke f√ľr diese sch√∂nen Zeilen, die einem einen Ansto√ü zum denken geben

¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†Liebe Gr√ľ√üe MadMax

Bearbeiten/Löschen    


Ironic
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 19
Kommentare: 132
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ironic eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
...

Hey MadMax...
danke...bin selbst noch irgendwie verwirrt...hab schon ne Weile nichts mehr ver√∂ffentlicht und erstmal √ľber die ganze Schei√üe (sorry) nachgedacht...√ľber alles, was so passiert auf der gro√üen weiten Welt...und gestern hab ich mich dann hingesetzt und einfach geschrieben...und nach 10 Minuten stand der Text pl√∂tzlich da und ich dachte: "man, den musst du unbedingt bei leselupe posten!"...denn ich will so viele Meinungen wie m√∂glich zu dem angesprochenen Thema h√∂ren...auch produktive Verbesserungsvorschl√§ge w√§ren mir wie immer ganz recht, denn sprachlich ist der Text sicher noch nicht ausgefeilt...

Liebe Gr√ľ√üe,
ironic
__________________
Um nicht vom Leben selbst erdr√ľckt zu werden, sollte man ihm mit seinen Tr√§umen Fl√ľgel verleihen.

Bearbeiten/Löschen    


MadMax
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 8
Kommentare: 58
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

aber zumindest inhaltlich sehr gut

¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†Gr√ľ√üe MadMax

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

hi ironic...
da bin ich..aber ich hatte es vorher schon gelesen..
manchmal brauchts n wenig..am besten an verschieden tagen/zeiten lesen.
ich schlierss mich maxx an..
inhaltlich gro√üe klasse..ich w√ľrde das "e" bei wurde..weg lassen..("das gute wurd(e) allein gelassen")
was form angeht, nun da bin ich nicht fit drin..
aber einige andere hier
ob 10 min.oder länger..das hast du wirklich sauber hin bekommen..
meine meinung..
lG
schlaf gut
sanne

Bearbeiten/Löschen    


MadMax
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 8
Kommentare: 58
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Bei einem langen Gedicht ist es aber auch sehr schwer die Form zu √ľberarbeiten. Da sind so viele Einzelheiten. Ich w√ľrds so lassen wie's is, denn so ist er sch√∂n.

¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†Liebe Gr√ľ√üe MadMax

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!