Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87716
Momentan online:
442 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
dieses Wort...
Eingestellt am 03. 02. 2001 21:52


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
bubu
Möchtegern-Schreiber
Registriert: Dec 2000

Werke: 39
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um bubu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dieses Wort bestimmt, wie der Mond die Gezeiten und das Rauschen vieler Wasser von Ozeane, mein ganzes Sein.

Dieses Wort war stets das GrĂ¶ĂŸte, was mein Denken am meisten stimulierte, mich inspirierte und wofĂŒr ich leben und sterben will.

Nur dieses Wort hat alle Macht und jeden Sinn, jede Summe von QualitĂ€t und Vollendung, das Maß von FĂŒlle und Einheit.

Wer könnte dieses Wort in seiner Tiefe beschreiben, ohne das Selbe in eine Inflation zu treiben?

Dieses Wort wurde besungen, ersehnt, vermisst, verlangt, erlebt, erstrebt, verleugnet, versÀumt, erhofft...

Dieses Wort bestimmt wie der Wind die Segel, wie das Licht die Schönheit der Farben, wie das Feuer die Hitze und die Freundschaft den Frieden, ja wie ein kleines Licht die grĂ¶ĂŸte Dunkelheit erlischt, so ist dieses Wort mein liebstes unter vielen.

Wenn es dieses Wort nicht gÀbe, wÀre ich lieber gestern schon tot, weil es dieses Wort gibt, will ich ewig leben.

Weil Er dieses Wort persönlich ist und ich ihn kennen darf, weil Er es lebt und immer wieder schenkt, nur darum kann ich es empfinden, schenken, geben und leben.

Ich trĂ€ume, wĂŒnsche und hoffe es wie nichts anderes, dass dieses Wort das GrĂ¶ĂŸte bleibt und fĂŒr jeden in seinem Dasein wird.

Es sollte nie nur ein Wort bleiben und niemals eine Assoziation von Schmerzen werden.

Ich wĂŒrde es am liebsten in diese Welt verteilen wie Epidemie und dann zuschauen wie es jeden befĂ€llt und alle Wörter vernichtet, die dagegen stehen.

Kennst du dieses Wort und deren Bedeutung?

Dann geht es dir vielleicht wie mir und du kannst ein TrÀger sein und es dahin bringen, wo es am nötigsten gebraucht wird...
__________________
Erfolg kommt mit der Liebe und Leidenschaft, mit der man etwas tut.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Christina Maria Kraemer
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Aug 2000

Werke: 51
Kommentare: 160
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Christina Maria Kraemer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
GOTT


Dein Werk gefÀllt mir, aber das war bis jetzt eigentlich immer so, auch wenn mir zu manchen nichts als Antwort einfÀllt.
Ich empfinde große Ehrfurcht fĂŒr jemanden, der so tief glauben kann wie du.
Mir fĂ€llt es leider meist sehr schwer, wobei ich von seiner Existenz schon ĂŒberzeugt bin.

Liebe GrĂŒsse,
Christina
__________________
C.M.KrÀmer

"...um die Tests dieser Zeit zu bestehn

Bearbeiten/Löschen    


Henning Willers
Guest
Registriert: Not Yet

Ab vom Inhalt

Hallo Bubu,

wie das Betreff schon sagt, eine Anmerkung zum Formalen. Was macht Deine Zeilen eigentlich zu einem Gedicht, was unterscheidet sie von Prosa. Selbst vermochte ich leider weder Struktur noch Sprachmelodie zu erkenen.

GrĂŒblerisch

Dein Henning

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!