Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87724
Momentan online:
474 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
eine gehörige portion ekel
Eingestellt am 15. 03. 2002 18:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stefan_Senn
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 148
Kommentare: 108
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stefan_Senn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Tag so zäh
Wie der gelbgrüne Schleim
der aus meinen Lungen tropft
Hinter milchig-weißem Fensterglas
Ist die Arbeit kahlköpfiger
Schlächter zu beobachten
Blitzende Äxte zerteilen Fleisch
Tiefdunkles Blut sprüht
Wie kleine Regentröpfchen
An mein Fenster
Gierige Fliegen
Umsummen eine flackernde Lampe
In irrem Wahn
Klatschen ihre beharrten Körper
An die Fensterscheibe
Mein Leib zuckt
Und spült eine Fontäne
Extrakt
Aus meinem Mund
Die Fliegen lassen
Ab von dem Fensterglas
Und stürzen sich auf
Meinem Auswurf
Wie ein geschlagener
Boxer hänge ich in
Den Seilen und beobachte
Die summenden Aasgeier
Nicht ohne eine
Gehörige Portion
Ekel zu empfinden


__________________
violent sorrows seem
a modern ecstasy

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

Hi Stefan,
die Art Deiner Sschreibe gefällt mir..irgendwie.Wenngleich ich auch immer doch nach der Message suche.
Was mir auffiel:

"Tiefdunkles Blut sprüht "
denke mal,SPRÜHT ist ein nicht gut gewählter Ausdruck.(?)
SPRITZT passt doch eher dazu.

Naja,schwer vorstellbar allerdings,etwas hinter MILCHGLAS zu erkennen/sehen.

"beharrten Körper"
meinst du BEHAARETEN?

"Und stürzen sich auf
Meinem Auswurf "
Meinst Du: auf MEINEN Auswurf?

TIEFDUNKLES Blut,naja,wenn etwas FRISCH geschlachtet wird,dann ist doch das Blut eher hellrot..als TIEFDUNKEL?
Weiss nicht.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Laleila
Autorenanwärter
Registriert: Mar 2002

Werke: 20
Kommentare: 74
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Laleila eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
eine gehörige portion mehr davon

Hallo Stefan,

mir gefällt es einfach nur ... ohne Wenn und Aber! Man könnte Worte verdrehen und hin und her wenden ... und es würde jedesmal ein neues Gedicht dabei rauskommen.

Schön zu lesen,
gruß
laleila

Bearbeiten/Löschen    


Stefan_Senn
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 148
Kommentare: 108
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stefan_Senn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo sanne
ja ok, vielleicht leg ich mir ja doch irgendwann n rechtschreibprogramm zu, peinlich immer diese rechtschreibfehler...ja es soll "behaarte körper" heißen auch ist peinlich peinlich "meinen auswurf" richtig.
allerdings muss ich dir widersprechen bei "hinter milchig-weißem fensterglas" mit diesem ausdruck habe ich verucht, die eingeschränkte wahrnehmungsfähigkeit zu umschreiben, dieser stumpfe schmerz der im falle einer krankheit sich auf die sinne legt und dabei die augen nicht verschont
und zum thema "tiefdunkles blut" hey nich immer alles wörtlich nehmen klingt doch viel spektakulärer und intensiver als "hellrotes blut"

mit freundlichen grüßen

stefan

__________________
violent sorrows seem
a modern ecstasy

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Stefan,
nein Du,ICH will bestimmt nicht kleinlich sein.Dafür passieren mir selbst zu viele Schreibfehler :-)
Aber weiß mans? Hätt ja BEHARRTE heissen können..
Das mit dem Blut,nun..auch da keine Kleinlichkeit,war nur so ein Gedanke.
Mit dem milchig-weiß..danke für die Erklärung.
Schönen Sonntag
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!