Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87718
Momentan online:
167 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
einen Weg noch unbegangen
Eingestellt am 16. 02. 2001 23:16


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
bubu
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Dec 2000

Werke: 39
Kommentare: 25
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um bubu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Knisternde Eisesk├Ąlte mich fr├Âsteln,
Gedanken erfrierend und noch etwas m├╝de dazu,
ich an die vielen Gesichter denke,
die mir noch lebhaft vor Augen projiziert,
wie ein Film und so real
und so nah
und echt sich noch spiegeln.

Die Ruhe und W├Ąrme lassen pl├Âtzlich auch die Fantasie bewegen und ich bin ber├╝hrt,
regelrecht fasziniert,
was mein Gef├╝hl mir da sagt und zeigen will.

Die Suche so gro├č und das Herz so leer und der Weg so weit und der Pfad so eng.

So gehst du, wie so Viele, einen Weg,
der dir viel verspricht,
er scheint gut und macht dich sicher.

Wie diese Fassade doch tr├╝gt und dich st├Ąndig bel├╝gt, ist auch der Weg der dich einladend mitrei├čen will.

Du sagst,-
"Auch die Anderen machen es so und laufen da hin!"
Ich sage,-
"Der Weg ist das Ziel und deiner ist dein Gl├╝ck,
die Gef├╝hle spielen verr├╝ckt;
bist du schon blind verz├╝ckt?

Wache auf und sehe ein, was dir noch so wertvoll und kostbar erscheint,
kann Morgen dein Grausen und Jammern bedeuten.

Suchen ist gut und ein Gef├Ą├č, was die Leere zum Besitze hat,
ist das beste Werkzeug zum F├╝llen und Beschenken.

Lass es zu, dass sich Sinne bewegen und du richtig siehst und fest beschlie├čt und ernst hier lie├čt.

Entlarve die L├╝ge und K├╝sse die Wahrheit und lerne zu gehen,
einen Weg der noch unbegangen,
wie ein beschneites Land ohne Spur, sich vor dir zeigt.

Renne nicht nach, sondern gehe voran und erlebe es mit tiefsten Frieden,
wie dein Innerstes sich f├╝llt und sich ├Ąndert,
wenn einer das Eis bricht,
dass durch ein Wort schon geschmolzen und durch ein Blick schon verdampft.

Denn der Ort der Suche, sollte die Erf├╝llung werden,
wo man erkennt und aus der Erkenntnis lebt,
wo das Herz gef├╝llt mit der einen Kraft,
dich frei sein l├Ą├čt,
dich leben l├Ą├čt,
dir Frieden schenkt und Wahrheit dir zur Wahrheit wird.

(entstand nach einem Gespr├Ąch mit einem Freund in einer saukalten Winternacht...)

__________________
Erfolg kommt mit der Liebe und Leidenschaft, mit der man etwas tut.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!