Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87717
Momentan online:
636 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
feuilleton der theaterwelt (faz 3.2.2001)
Eingestellt am 03. 02. 2002 20:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
autechre
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 12
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Feuilleton der theaterwelt
Faz 3.2.2002


Multiple schnittstellen
herrschaft der
intimsten wunschvorstellungen
Die schÀrfste aller drogen
suggestion der erfĂŒllung
prÀmisse: beherrschung
idee: autonomes subjekt
eine hure bei pollesch
und der abschied davon
stoffTiere
popCorn
noteBookKartons
keine verlorene heile welt
werbefritzen begeistert darĂŒber denkt er noch nach
einzimmerwohnung:
probleme einer globalisierung
ĂŒberladen eine
aufgesprochene seifenblase
aus glas und aus schaum
entschweifend
ich wollte eigentlich keinen sex mehr haben
oder machen fĂŒr geld
-das bin nicht ich-
eine sprache die
sich einprÀgt wie der refrain eines motown- hits
(„motown motown“)
sich einprÀgt
-wie das bin nicht ich-
(„motown motown“)
irgendein begehren stĂŒtzt
meine ausbeutung
und schon wieder bin ich...
bin ich es nicht
aufschneiden wie der erste
djvjmc burroughs
gehört
hier nicht hin
wie es hierhin
gehört nicht wie
eminem
revolution in persönlich vertrÀglichen dosen
wie warhol hier nicht hingehört
wie witz hinhört
gehört
da scheint nichts zwischen
das ist klar
wie scherben im schmutzigen fuß
wÀhrend eine jukebox
einen alten song spielt
...aus den fugen
mal vernetzte notebooks
mal das internet
mal sex
mal kokain
multiplikation der möglichkeiten sich den
appetit zu verderben...das ist auch nicht tragisch
die revolution als ware
zum beispiel in clips
die welt der großen
und der kinder
hochflexible und mobilisierte angestellte
wohnen rennen bĂŒgeln shoppen ficken
um die ecke aber nicht weiter
irgendwer holt aus
und dann ist krieg ohne rĂŒcken
und nichts bleibt wie zuvor
wie zuvor ein paar feindbilder mehr
ungewollt natĂŒrlich
einige sterben aus
gewollt unnatĂŒrlich
so einfach geht das wie
geschichte 1984.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!