Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87777
Momentan online:
239 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
geborgen in dir
Eingestellt am 30. 10. 2000 12:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

geborgen in dir

du hÀltst mich geborgen
hÀltst mich an der erdoberflÀche
am licht, in der sonne
ohne deinen halt
wĂŒrde ich versinken
ins erdinnere, zum mittelpunkt
gezogen von schweren gedanken
mich winden im magma des kerns

doch du hÀltst mich
hebst die schwerkraft fĂŒr mich auf
machst meine gedanken lachen
und meine sinne singen
mit dir kann ich fliegen
wie ein helles vibrieren
durch alle himmel
bis in den achten

CMvM 2000

__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Svalin
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 68
Kommentare: 695
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Svalin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Chrissie

ansich finde ich dein Gedicht schön. Es liefert sogar den Beweis, daß sich relativ "unpoetische" Wörter wie ErdoberflĂ€che und Magma in etwas schönes einfĂŒgen können. HĂ€tte ich bisher nicht fĂŒr möglich gehalten!
Was mich allerdings stört, ist der Bruch mit der letzten Zeile. Hier scheint sich eine Aussage mit Gewalt anzufĂŒgen zu wollen, die nicht dahinpaßt nach meinem Empfinden. Sie stört irgendwie die Harmonie des bisherigen Bildes.

Gruß Martin
__________________
Lyrik ist LogopÀdie im Zeitalter der Sprachlosigkeit. [Alexander Eilers]

Bearbeiten/Löschen    


Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

'mit dir kann ich fliegen
wie ein helles vibrieren
durch alle himmel
*bis in den achten*'

Hallo Martin,
Du meinst schon diese *...* Zeile?
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wo da fĂŒr Dich ein Bruch ist. Kannst Du mir noch nĂ€her erlĂ€utern, was Du meinst?

Merci
*g*
Chrissie


__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen    


Svalin
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 68
Kommentare: 695
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Svalin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Chrissie

es ist wahrscheinlich nur ein PhĂ€nomen meiner Empfindung. Man trĂ€umt beim Lesen so vor sich hin ... singen, fliegen, vibrieren, Himmel ... und dann ups ... bis in den achten. Ich empfinde das als ZĂ€sur, da ich aufeinmal durch irgendetwas aus dem DahintrĂ€umen gerissen wurde. Ich denke das liegt in der EinfĂŒhrung einer rĂ€umlichen Begrenzung, die ansich ja die Unendlichkeit darstellen soll (der achte Himmel). Das fand ich schade, da ich gerne weiter getrĂ€umt hĂ€tte. Jedenfalls ist es mir so ergangen. Ich hoffe, das beantwortet deine Frage.

Gruß Martin
__________________
Lyrik ist LogopÀdie im Zeitalter der Sprachlosigkeit. [Alexander Eilers]

Bearbeiten/Löschen    


Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ah ja, jetzt verstehe ich...
Von mir war es metaphorisch gemeint als WeiterfĂŒhrung des Begriffs 'Im siebten Himmel sein' - ich hĂ€tte auch 112. Himmel schreiben können.

Danke fĂŒr Dein Feedback!

*g*
Chrissie
__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen    


loona
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 0
Kommentare: 402
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

quote:
UrsprĂŒnglich veröffentlicht von Chrissie
ich hÀtte auch 112. Himmel schreiben können.


Ich glaube, die alleinige Existenz einer Ordnungszahl in der Welt einer ungezĂŒgelten Liebe ist ein Widerspruch.

Vielleicht löst Du Dich von den Grenzen zwischen den Himmeln und vereinst das Firmament? (So, wie sich Seelen durch Liebe verschmelzen...)

Lieben Gruß

loona

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!