Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87725
Momentan online:
113 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
nur ein eichhörnchen
Eingestellt am 21. 12. 2000 18:52


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Susanne
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 43
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

nur ein eichhörnchen


kleine, huschende emsigkeit
fängst meinen blick
läßt ihn mit dir
in der bewegung
innehalten
sichern
deinen nussvorrat
winterbevorratungstriebchen
festhaltend
weiter
springend
kletternd
einmal um den baum herum
weiter
höher
so flink
so anmutig
ein goldbraun
im geduldigem baumgrau
sag wo ist dein versteck
wo dein heim
schaust du mich an
ja dieser
augenblick
lidschlag
gehört dir
kleine philosophie
hast mich
fasziniert
gelehrt
schon in kinderzeiten
auch mal im dasein
innezuhalten
naive umbekümmertheit
greifend
nach den früchten des lebens
sie
von allen seiten betrachtend
für gut befindend
für meinen winter des lebens

kleine huschende emsigkeit

und nun

NEIN, NICHT SCHON WIEDER

es gibt mir immer wieder einen stich
dich da liegen zu sehen
auf dem asphalt
mitten aus deiner fröhlichen emsigkeit
einfach
plattgewalzt
nur noch der wind
und der sog der rasenden reifen
bewegt dein kleines windruder
und die nuss
gerade
stolz erobert
rollt zur seite

nur ein eichhörnchen


__________________
Susanne

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

So klein, so fesselnd, so süß, die Aufmerksamkeit ganz auf sich ziehend - und doch plötzlich so unbedeutend.

Ich glaube, Du hast die Realität so treffend eingefangen, daß es beim Lesen wehtut.

Ave!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Na ja Jutta ich glaube, daß es nicht mal daran liegt, daß manche so rasen, sondern schlicht daran, daß der Mensch sich den Lebensraum ideses und vieler anderer Tiere "erschließt". Oder anders gasagt: er nimmt ihnen schlicht den seit Generationen gewohnten Lebensraum weg. Und gerade da, wo dies erst kürzlich passiert ist, gibt es auf den Straßen auch außergewöhnlich viele Kadaver. Das kannst Du sicher leicht beobachten.

Gruß!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Susanne
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 43
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Danke Jutta und Sensiro für eure Anworten...

Ihr habt mit sehr viel Gefühl reagiert...ja, es tut auch mir weh, es zu lesen, weil es zum einen meine Kindheitserinnerungen aufbewahrt und weil es nach einer ziemlich erschreckenden Begebenheit auf der Straße entstanden ist...


mit einem Gruß
Susanne
__________________
Susanne

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!