Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87759
Momentan online:
515 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
reparatur
Eingestellt am 14. 10. 2001 11:03


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2140
Kommentare: 10393
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

die fantasie ist
was den menschen vom stuhl unterscheidet.

denken viele
keiner aber hat je erfahren

wie der stuhl dar├╝ber denkt

die sch├Ânheit der dinge
ist manchmal verborgen

die sch├Ânheit der dinge
bl├╝ht auf f├╝r eine Sekunde

f├╝r eine sekunde ├Ąndert sich das leben
und f├╝r eine zweite

und noch eine zweite

der stuhl erschrickt und wackelt

der mu├č repariert werden
ruft eine stimme

__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ralph raske
???
Registriert: Jul 2001

Werke: 0
Kommentare: 963
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hatschi

lieber bernd,
repariert werden mu├č so einiges
vor allem denkende st├╝hle und nicht denkende dichter
au├čer einer gewissen originalit├Ąt kann ich deinen
zeilen nichts abgewinnen
sollte wohl irgendwie skurril klingen und st├╝rzte dabei
ins seichte wasser ...
zugegeben, ich hab auch schon so nen k├Ąs geschrieben

was hilfts?
ralph
__________________
notre vie est un voyage
dans l`hiver et dans la nuit
nous cherchons notre passage

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
skurril und originell...

lieber bernd,

ich weiss ja, wie diese zeilen entstanden sind. zumindest nehme ich es an...deshalb kopiere ich auch meine antwort darauf hier hinein, auf die gefahr hin, dass ich auch von unserem lieben ralph attackiert werde...

@ralph: danke dir, dass du mich immer wieder zum schmunzeln bringst. das koennen nur wenige. vielleicht bist du nur unfreiwillig komisch, aber das ist letzten endes unerheblich...

die phantasie ist,
was den menschen vom stuhl unterscheidet.

die phantasie ist,
was den menschen vom tisch unterscheidet.

die phantasie ist,
was den menschen vom hund unterscheidet.

die phantasie ist,
was den menschen vom schwein unterscheidet.

die phantasie ist,
was den menschen von der kellerassel unterscheidet.

die phantasie zaubert noten.
die phantasie oeffnet verbotene
tueren, oeffnet fenster,
wo keine sind.

die phantasie zaubert liebe,
zaubert triebe, vergoldet hiebe,
die phantasie ist sand im getriebe
der mechaniker und fanatiker
der motoren, gehaeuse und geraete.

gluecklich ist, wer vergisst,
was nicht mehr zu aendern ist,
der seine phantasie einsetzt
zu vergessen, zu verdraengen
das schreckliche, das unfassbare.

einem phantasielosen erklaeren zu
wollen, was phantasie ist, ist,
als wolle man einem blinden die
schoenheit des mohnfeldes erklaeren,
den glanz des aufgehenden vollmondes,
das glitzern des silbernen abendmeers.

phantasie ist die potenz des dichters.
impotenz ist auch hier kaum heilbar...

mozart sagte einmal, die musik salieris,
sei die musik eines impotenten...





__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2140
Kommentare: 10393
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Ralph,

die Stimme irrt, nichts mu├č repariert werden.
... immerhin kannst Du wenigstens etwas abgewinnen.

Liebe Jasmin,

danke f├╝r das Gedicht. Ich nehme an, dass Du richtig annimmst. Danke f├╝r die Anregungen.


###


die phantasie bringt den stuhl zum tanzen
fenster ├Âffnen sich weit, mitten im zimmer

die phantasie zaubert noten.
die phantasie zaubert liebe.
die phantasie zaubert wellen in den ablauf der zeit

ein vogel ruft
kiwitt

eine t├╝r ohne geb├Ąude steht auf dem feld

ein blatt weht von der buche

zu uns spricht

manchmal ahnt ein blinder die sch├Ânheit des mohnfeldes
und ein sehender die sch├Ânheit des klangs der dunkelheit

anuschka hat eine flasche sonnenblumen├Âl ausgesch├╝ttet
so geht das

der stuhl wackelt
und sinnt


__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen    


ralph raske
???
Registriert: Jul 2001

Werke: 0
Kommentare: 963
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
bernd $ jasmin

okay, phantasie habt ihr ja, was die phantasie angeht
wie stehts mit anderen lebensbereichen?
wo phantasie ernst wird
eure st├╝hle sind mir zu ikeam├Ą├čig
- kostet nen haufen, mu├čte zudem noch zusammenschrauben,
halten nichts aus und sehen schei├če aus
diese sorte phantasie ist f├╝r den rei├čwolf
du darfst schmunzeln, jasmin, denn ich bin ein
durchaus humoriger mensch
anders w├Ąre ich doch gar nicht zu ertragen

liebe gr├╝├če
ralph
__________________
notre vie est un voyage
dans l`hiver et dans la nuit
nous cherchons notre passage

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

hallo raske,

ich freue mich, dass du bernd und mir phantasie zugestehst. ob du kompetent bist, weiss ich nicht, aber ich nehme das mal einfach so an.

was die anderen lebensbereiche betrifft: ich glaube, die stehen hier in diesem literaturforum nicht zur debatte...

dein ikea-vergleich: ganz witzig. aber nicht voellig passend. ich zumindest verstehe meine lyrischen experimente als nicht funktional. seit wann muss lyrik funktional und nuetzlich sein? seit wann braucht lyrik eine gebrauchsanweisung und praktische anleitung? seit wann sollte lyrik anwendbar sein? dein vergleich hinkt. mehr als das - er humpelt und schleift sein bein hinterher...

"diese sorte phantasie ist f├╝r den rei├čwolf"
raske, wer bestimmt das denn? wenn diese sorte fuer den reisswolf ist, dann ist deine fuer die muelldeponie. und zwar fuer die sondermuelldeponie.

danke auch, dass du mir erlaubst zu schmunzeln. ob du humorig bist (gibt es das wort ueberhaupt?), weiss ich nicht. eine leselupen-kultfigur bist du alle mal...

und ob du zu ertragen bist - nun, das lass mal andere entscheiden. ich kann dich ganz gut ertragen. so auf die entfernung...

schmunzelnde gruesse
(auch an dich, lieber bernd)




__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!