Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87777
Momentan online:
137 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
träume . . . einfach nur träume
Eingestellt am 17. 06. 2001 23:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Fredy Daxboeck
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 81
Kommentare: 228
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Fredy Daxboeck eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


sanft . . .
sanft und weich
wie das licht des mondes, der über mir am himmel steht
spüre ich deine berührung . . .
spüre ich wie du konturen zeichnest
gleich dem abendwind, der sachte aus dem norden weht

denke . . .
denke an dich
kann nicht schlafen, nicht träumen, nicht wirklich sein
bist nicht da . . .
bist nicht an meiner seite
denn du bist weit entfernt von mir, und ich allein

sehnsucht . . .
sehnsucht lässt mich wachen
ich fühle dich nur in gedanken . . . an mich geschmiegt
einsam . .
einsam ohne dich
nur die see ist´s, die mich in ihren armen wiegt

jetzt . . .
jetzt und hier möcht´ ich dich drücken
möcht´ ich meine seele deiner liebe anvertrau´n
illusion . . .
illusion . . . ich weiß, ich weiß
und doch möcht´ ich jetzt und hier in deine augen schau´n

_____________________
träumen darf man doch . . . meinst du nicht ?
. . . und geh´n nicht manchmal auch träume in erfüllung

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


La Luna
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 19
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Luna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Hallo lieber Fredy,

sanft....sanft und weich - so ist dieses Gedicht.
Eine starke Sehnsucht geht von deinen Worten aus - ich wünsche dir, dass sich deine Träume erfüllen.


Liebe Grüße
Julia

Bearbeiten/Löschen    


Fredy Daxboeck
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 81
Kommentare: 228
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Fredy Daxboeck eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

*lächelt*

das wünsche ich mir auch, meine liebe . . . das wünsche ich mir auch . . .
aber vielleicht . . . eines tages . . . man wird sehen . . . ich hab ja nicht einmal ein bild von meiner liebe
denn hätte ich eins . . . würde ich es am herzen tragen . . . so aber . . . trage ich ihr bild . . . in meinem herzen

ich wünsche dir noch einen abend so klar wie diese nacht
_________________________
like a bright star in heaven
that lights my way home...
like the flower that shattered the stone

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!