Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87730
Momentan online:
320 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
zeiteisen
Eingestellt am 29. 03. 2001 12:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

zeiteisen
so reiss ab
reiss ab
das eisen der zeit

zeiteisen!
handschellen aus zeiger und ziffernblatt
binde nicht länger
meinen geist

los lass mich!
mich verweigernd wähle ich
die zeitlupe
und koste diesen moment
gedehnt zu unendlichkeit

CMvM 2001



__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


fangor
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 26
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

du hast sehr recht!
Fuck time dictation!

Bearbeiten/Löschen    


Eve
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 28
Kommentare: 516
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eve eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Chrissie,

gefällt mir sehr gut, Dein Text! Und er spricht mir aus der Seele!

Gruß Eve

Bearbeiten/Löschen    


Prinz_und_Gloeckner
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2001

Werke: 5
Kommentare: 150
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
zeitwahrnehmung

es hat ja aber auch seinen
eigenen reiz, die zeit einfach
mal so vergehen zu lassen.

letztlich ist es ja doch ein
gutes stueck eigene einstellung,
wie man die zeit wahrnimmt.
jenseits der praezisen
definitionen, die eine gemeinsame
referenz bilden, funktioniert ja das
erleben von zeit ganz anders.

langweilt man sich, so scheint
sich die zeit ins unendliche
zu dehnen, waehrend alsdann
spaeter im rueckblick doch alles
zu einem augenblick zusammenschrumpft,
den man schnell vergessen hat.

der sujektiv empfundene schnelle
ablauf der zeit scheint mir hingegen
mehr auf unsere ansprueche zurueckzufuehren
zu sein, alles moeglichst schnell und
moeglichst viel erleben zu wollen, die
angst, etwas zu verpassen, wenn man
nicht jede mode mitmacht, die angst,
von dem was gerade hipp ist abgeschnitten
zu sein, wenn man es wagt einmal innezuhalten.
gerade diese verdichtung von erleben, von
genormten erlebnissen der unterhaltungsindustrie
ist es doch, die im moment des erlebens
die zeit geradezu dahineilen laesst. man
hat keine zeit, sich den dingen sorgfaeltig
zu widmen, es wird nur noch konsumiert.
durch die fuelle der konsumierten erlebnisse
stumpft der einzelne recht schnell ab.
das ist die hektik, die zeitmaschine.
und wenn der kopf mit solch an sich banalen
erlebnissen vollgefuellt ist, wenn wir dann
dazu kommen, darueber nachzudenken, so stellen
wir natuerlich fest, dass wir viel zu viel
unserer zeit mit irgendwelchem bloedsinn
vertan haben.

nicht die uhr an der hand ist die handschelle,
das zeitempfinden findet schon im kopf statt,
und dort ist es eines jeden sache, das zu
aendern ;o)

Bearbeiten/Löschen    


Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Danke erstmal für alle Komments.

Zum Thema subjektives Zeitempfinden habe ich gestern in Terry Pratchetts 'Mac Best' einen treffenden Satz gelesen: "Guter Sex ist immer zu kurz!"

Natürlich ist nicht die Uhr die Handschelle, mein lieber Quasi-Prinz, sondern der eigene Geist. Die Uhr als Zeiteisen ist nur ein Symbol für das Gefängnis unseres Time-Managements. Gerade in unserer ach so schnellen Zeit ist es wichtig, auch mal die Langsamkeit zu genießen. Wozu ich als bekennende Hedonistin nur raten kann.

Zeitlupianische Grüße
Chrissie
__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen    


Prinz_und_Gloeckner
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2001

Werke: 5
Kommentare: 150
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
;o)

jaja in pratchetts werk findet man viel wahrheit ;o)
uhren allgemein assoziiere ich auch immer gern mit
grosser messgenauigkeit und praezision, aber auch
mit der relativitaet der standpunkte - auch dazu
findet man irgendwo bei pratchett etwas passendes,
sinngemaess: ich kenne immer ganz genau meinen
standpunkt, nur das drumherum ist mir oft nicht
so ganz klar ;o)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!