19.4

19.4 ist die Fortsetzung von 19.3

„Hast du mal wieder was von Sandra gehört?“
Pascal setzt seine Schutzbrille auf. Die Ohrenschützer klemmen auf seinem Kopf.
„Nein, schon seit zwei Monaten, oder so, nicht mehr.“
Ich nehme die Glock vom Tisch, drücke den kleinen Knopf neben dem Abzug. Das Magazin gleitet in meine Hand.
„Und, wie gehts dir damit?“, will Pascal wissen, während er seine P99 startklar macht.
Ich beginne damit 8 Patronen in das Magazin zu drücken.
Klick.
„Naja, wie soll’s mir gehen. Es ist halt vorbei.“
Klick.
„Für sie auch?“
Klick.
„Vor allem für sie.“
Klick, Klick, Klick, Klick, Klick.
„Denkst du sie hat schon wieder jemanden?“
Ich stecke das Magazin in den Griff.
„Ist mir ehrlich gesagt scheißegal.“
Ich ziehe den Schlitten zurück, spüre die Kraft der Feder.
Pascal tut es mir gleich.
Er könnte jetzt sagen:
„Als ob des dir egal ist.“
Oder:
„Na komm schon, das würde dich doch so richtig ab-fucken, wenn sie ein anderer bumst.“
Er hätte recht damit und er könnte es mir damit noch viel schwerer machen.
Aber er tut es nicht.
Weil er mein Freund ist.
Stattdessen schauen wir uns durch die gelben Brillengläser kurz in die Augen und nicken uns zu.
Dann setzten wir die Ohrenschützer auf.

Für wen Pascal den Pappmann hält, weiß nicht,
aber ich knalle, innerhalb von 5 Atemzügen, 8 Kugeln in das Herz von Sandras neuem Typen, dessen Name ich nicht kenne.
Wenigstens für einen Augenblick tut meins dabei nicht mehr ganz so weh.
 

lietzensee

Mitglied
Hallo Tommy,
deinen Erzählfaden hast du sehr fein gesponnen, Respekt. Besonders das Ende ist gelungen, es ist gleichzeitig überraschend, beriedigend und vollkommen alltäglich. Beim Lesen hatte ich eher erwartet, dass es ein Pulp Fiction Verschnitt wird.

Nur den Titel gefällt mir nicht. Ich habe die Geschichte ohne die vorherigen Teile gelesen. Da sagt er mir gar nichts. Könntest du den einzelnen Teilen nicht noch eigene Titel geben?

Viele Grüße
lietzensee
 
Hallo @lietzensee

vielen lieben Dank für dein Feedback, über das ich mich sehr gefreut habe.

Zum Titel:
Ursprünglich habe ich geplant einzelne Stories zu verschiedenen Lebensjahren des Protagonisten zu schreiben. 19 ist eines davon.
Nun habe ich mich allerdings dazu entschieden zunächst das Jahr 19 ein wenig näher zu beleuchten, da es hier stellvertretend für den ersten Übergang in das erwachsen sein steht.
Auch der Abschied von Sandra, seiner Jugendliebe, stellt einen Schnitt dar, der sicherlich richtungsweisend für die kommenden Jahre sein wird.

Falls du die vorherigen doch noch lesen möchtest, ich habe in der ersten Zeile immer einen Link zum Vorgänger eingefügt.

hier:

19.4 ist die Fortsetzung von 19.3
 
Hallo Tommy,

ich finde Deine kleinen Episoden nicht schlecht gemacht. Aber immer, wenn ein neuer 'Fetzen' (ich nenne es mal so, weil es ja nur Momentaufnahmen sind) kommt, muss der Leser zurück an den Anfang denken, um zu sehen, was eigentlich passiert war. Man liest es zwar aus dieser Episode deutlich heraus, aber es wäre sicher praktischer, wenn Du diese bisher vier Episoden zu einem eigenen Thread zusammenziehst.
Ich denke mal, Sternchen gibt es nur für fertige Werke. Und diese Story ist noch nicht fertig. daher kann man sie nicht als Gesamtwerk bewerten. Wie viele 19-Punkt-X-Episoden kommen denn noch, bis zumindest dieser Lebensabschnitt als abgeschlossen gesehen werden kann?

Schöne Grüße,
Rainer Zufall
 
Hallo @Rainer Zufall,
ich glaube dieser Lebensabschnitt wird bald beendet sein. Im nächsten Fetzten, wie du es so treffend gesagt hast, werde ich sie alle zusammenziehen.
Dann kann der Protagonist auch endlich in eine neue Phase seines Lebens starten.
Mal sehen wie alt er da sein wird :)
 

Oben Unten