2020

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

Etma

Foren-Redakteur
Teammitglied
bizzar. weil das porzellan ja doch nicht einfach mal früher jünger sein konnte als sie und jetzt älter. wie fügt sich das alter so dass das porzellan erst jetzt älter wird als sie? krass. ein paradoxon in zwei kurzen zeilen. schön.
 

Etma

Foren-Redakteur
Teammitglied
ja das dachte ich auch. aber dann dachte ich: man zählt ja auch noch nach dem tod das alter weiter oft. oder irre ich mich da? o_O
 
Gute Frage. Ich kenne es eigentlich nur dann, wenn man Jubiläen feiert. (250 Geburtstag von Hölderlin etc.) ich meine, wenn die Person tot ist, altert sie ja nicht wirklich weiter. Sie lebt sowieso nur noch in der Erinnerung und da hat sie ihr konkretes Alter nie überschritten. Ich stelle mir meine Oma ja nicht 10 Jahre älter vor, denn so hab ich sie nie gekannt.
 

Franke

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo Patrick,

als meine Mutter starb, hat mich meine Schwester gefragt, ob ich auch etwas vom Porzellan will. ich habe verneint und gesagt, dass das was ich in mir trage wertvoller ist als ein paar alte Tassen.
Ein trauriges Gedicht, von dem ich im ersten Moment meinte, man könnte es deutlicher ausformulieren.
Aber nein, es passt!

Liebe Grüße
Manfred
 
Hallo Manfred

Ich habe eine Porzellan Tasse, die meiner Oma gehört hat, ich trinke noch heute meinen Kaffee daraus. Ich finde zwar, dass du recht hast, die Erinnerung, die man in sich trägt ist wertvoller, als es eine Tasse, oder ein Teller sein kann, aber dennoch mag ich kleine Erinnerungsstücke und sammel sie, wo ich kann.

L.G
Patrick
 

Oben Unten