Abenteuer

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Oscarchen

Mitglied
Abenteuer

Wenn schlanke Hände dich erforschen
Von starken Männern, nicht den morschen
Und dich aus der Reserve tasten
Dann lasse die Vernunft mal fasten

Und gib dich hin, und lass dich gleiten
Dem Schweben gleich, durch Raum und Zeiten
Gestatte dir ein Maß an Lüsten
Betrete fremde wilde Küsten

Hab‘ keine Angst, lass es geschehen
Noch liegt die Wahrheit in den Wehen
Denn fremdbestimmt sind deine Wege
So ist das in der Krankenpflege
 

Oben Unten