AKTUALISIERUNG: Lange Texte & Neufassungen

jon

Foren-Redakteur
Teammitglied
Liebe Leselupen-Autoren,

seit Kurzem können Werke/Eröffnungsbeiträge ohne Zeitlimit bearbeitet werden. Das heißt, dass Neufassungen nicht mehr im Kommentarfaden angehängt werden müssen - die alte Fassung wird einfach überschrieben, die Versionen bleiben bei "Historie" einsehbar.

Zugleich haben wir uns auf eine neue Regelung zu langen Texten verständigt. Hier die Passage aus dem Forentext, wie sie jetzt aussieht:

Ein Eröffnungsbeitrag/Werk kann bis zu einer Länge von 100.000 Zeichen inkl. Leerzeichen (= 100.000 Anschläge) komplett eingestellt werden.

Solltest du ein so langes Werk nach und nach einstellen willst, gehe bitte wie folgt vor:

  1. Beginne mit dem ersten Teil in einem neuen Thread (Thema).
  2. Wenn der nächste Teil einstellbereit ist, rufe diesen Thread auf, klicke unter dem Text auf "Bearbeiten" und hänge den nächsten Teil unmittelbar an den ersten an. Hinterlasse gegebenenfalls im Kommentarteil einen Hinweis auf die Fortsetzung.
  3. Fahre auf diese Weise fort, bis du den gesamten Text eingestellt hast oder die Grenze von 100.000 Anschlägen (fast) erreicht ist.
  4. Wenn das Werk komplett ist, schreib bitte "Ende" darunter. Wenn es nicht komplett ist, schreib bitte "Fortsetzung folgt" darunter.
Bei Werken, die insgesamt länger als 100.000 Anschläge sind, kannst mehrere Teile zu je (ca.) 100.00. Anschlägen einstellen.


Bereits eingestellte Mehrteiler (nach der bisherigen Regelung) könnt ihr gern "aufräumen", ich will es aber nicht als Pflicht formulieren. Geht nur bitte bei weiteren Teilen wie oben beschrieben vor.


Liebe Grüße
jon
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo jon,

wie ich jetzt erst bemerke, wurde mein 5-Teiler "Die letzte Reise der der Cannonball" bereits vor vor einiger Zeit vor- und rückwärts verlinkt. Vielen Dank dafür! Damit erübrigt sich ja dann eine erneute Zusammenfassung. Falls ich mal wieder einen etwas längeren Text vorlegen möchte, werde ich gerne die neuen Möglichkeiten nutzen!

MfG Binsenbrecher
 
Hi Jon,
na, endlich, kann man da nur sagen, prima! Ist hier auch die Möglichkeit gegeben, einen ganzen Beitrag zu löschen?
Gruß JF
 

jon

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo HerbertH,
die 100.00 Anschläge und unbegrenzte Berarbeitungszeit gilt auch in der Lyrik. Lange Texte dürften dort aber ja kaum auftreten. Ob Gedichtzyklen wie Lange Texte behandelt (also in einem Thread im Eingangsbeitrag gesammel) werden sollen, entscheidet der Forenredakteur.

Hallo JF,
soweit ich es weiß, steht die Löschfunktion nicht zur Verfügung. Wie schon in der alten Leselupe soll so verhindert werden, dass mit dem Werk spontan auch unliebsame Kommentare und Wertungen verschwinden. Du kannst den Werk-Text durch den Vermerk "gelöscht" ersetzen; wenn es wichtig ist, dass auch dier Versionshistorie ganz verschwindet, musst du wie bisher einen Redakteur um Löschung bitten.

Gruß von jon
 

Oben Unten