Angst vor Digitalisierung

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Anonym

Gast
Angst vor Digitalisierung

"Mir schwant", sprach jüngst ein Pessimist,
"dass der Prozess gefährlich ist:
Wird wirklich alles digital,
wäre das doch für uns fatal:
Es würde dann in unserm Leben
nur Nullen noch und Einsen geben!"

Ein Realist, der dies vernahm,
recht schnell zu einer Antwort kam:
„Sieh dich doch um, mein Freund, im Land:
Die Nullen nehmen überhand!
Die Einser wären zu ertragen,
von Nullen werden wir erschlagen!“

Auch Optimisten war’n zugegen,
sie schauten diesmal leicht verlegen
und haben lange nachgedacht,
wie man die Sache kleiner macht.
Wie dreht man sie zum Positiven?
Sie taten dann, als ob sie schliefen.
 

Anonym

Gast
Hallo anonym

Schöne Idee, wie beim üblichen Vergleich der drei Szenarien zu erwarten ist, liegt das Ergebnis am Ende jenseits der pessimistischen Vorhersage, gegen Aufprall strebend.

Zeile 4: "wäre dies doch recht fatal"

Strophe 2 wirklich treffend. Bei der dritten musste ich zunächst grübeln; dass die nun selbst keinerlei Argumente mehr haben, spricht für sich. Fein herausgearbeitet.

Sprachlich ginge es wohl noch einen Zahn ulkiger. Irgendwie ... habe da keinen konkreten Vorschlag.

LG
Tula
 

Anonym

Gast
...was ich leider wohl nicht kann. Wie ändert man jetzt seine Texte?
 

Anonym

Gast
...was ich leider wohl nicht kann. Wie ändert man jetzt seine Texte?
Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es nur so, dass Du den Text wie eine Antwort zu dem Text einstellst. Du kannst dann einen der Redakteure bitten, einen Link zu setzen, durch den man dann gleich zur aktuellen Fassung gelangt.

Liebe Grüße

Andreas
 

Anonym

Gast
„Ach“, so sprach der Pessimist,
„wenn das nicht gefährlich ist!
Wird die Welt voll digital,
wäre das doch sehr fatal.
Würd‘ es doch in unserm Leben
Nullen nur und Einsen geben!“

Ein Realist, der dies vernahm,
recht schnell zu einer Antwort kam:
„Sieh dich doch um, mein Freund, im Land:
Die Nullen nehmen überhand!
Die Einsen wären zu ertragen,
die Nullen werden uns erschlagen!“

Auch Optimisten war‘n zugegen,
sie schauten diesmal leicht verlegen
und haben lange nachgedacht,
wie man Bedenken kleiner macht.
Wie dreht man sie zum Positiven?
Sie taten dann, als ob sie schliefen.
 

 
Oben Unten