Auf der Alm (Limerick)

4,00 Stern(e) 1 Stimme

wüstenrose

Mitglied
Hallo Ciconia,
mir gefallen insbesondere das Sprachspiel am Anfang und der zünftige Rahmen des Ganzen.

Die Pointe könntest du meiner Meinung nach noch verbessern:

Weil Alma den Almabtrieb hasste
und die Herde [blue]mit Absicht[/blue] verpasste,
genoss sie allein
die Alm bei Gastein -
bis Schnee[blue]rutsch[/blue] das Rindvieh erfasste.
(eine gute Lösung, in der das wohl noch pointenreichere Wort Lawine auftaucht, hab ich bislang nicht gefunden)

lg wüstenrose
 

Ciconia

Mitglied
Hallo wüstenrose,

danke für Deine Überlegungen und Verbesserungsvorschläge.

Allerdings meine ich, dass bei der von Dir vorgeschlagenen Z2 das Reimschema nicht mehr passen würde. Was den „Schneerutsch“ anbelangt, grübele ich noch. Dazu müsste es doch erst einmal einen Schneefall oder Schneesturm geben, oder?

Lawine wäre auch nicht schlecht, kann ich aber auch nicht auf die Schnelle unterbringen. Mal sehen.

Gruß Ciconia
 

wüstenrose

Mitglied
Hallo Ciconia,

in der Schreibwerkstatt unter Theoretisches findest du einiges zu den formalen Aspekten des Limericks; die darin enthaltenen Ausführungen von Bernd finde ich sehr hilfreich (z.B. bzgl. der Anzahl der Auftaktsilben).
Rein formal ist mein Vorschlag o.k., weshalb er nicht automatisch gut sein muss.

Dass ich unmittelbar an den Schneerutsch / die Lawine dachte, lag an dem von dir verwendeten Wörtchen bis:

bis dahin (sollte es inzwischen auch schon kalt und ungemütlich geworden sein und geschneit haben) genoss sie das Leben fernab der dumpfen Masse, bis dahin fühlte sie sich erhaben und frei, dann aber kam das dicke - und auch gleich tödliche - Ende
(und auf diese Weise folgte sie ihren Schwestern und Brüdern doch noch nach unten).

lg wüstenrose
 

Ciconia

Mitglied
Moin wüstenrose,

nochmals danke für Deine Hinweise.

Mit den Auftaktsilben magst Du Recht haben – nur müssten dann nicht Z1, 2 und 5 die gleiche Anzahl von Auftaktsilben haben? Da bin ich wirklich unsicher.

Was das „bis dahin“ betrifft: Ich dachte an einen ersten Wintereinbruch, einen ersten Schneesturm, der die Idylle beendet, und hatte da so eine schräge Vorstellung von einer fliegenden Kuh im Sturm … Manchmal geht halt die Phantasie mit einem durch.

Schönen Sonntag!
Gruß Ciconia
 

wüstenrose

Mitglied
Moin Moin,

die Anzahl der Auftaktsilben innerhalb eines Limericks kann in der Tat variieren. Es mag Autoren geben, die das ein bisschen enger sehen. Ich finde aber, es gibt viel zu viele herrlich schöne Beispiele, die zeigen, dass solch eine Variation dem Limerick nicht zwangsläufig zum Nachteil gereichen muss. Hab hier grade ein nettes Bespiel rausgepickt (Herkunft: Internet, Autor unbekannt) mit zwei unbetonten Auftaktsilben in der Schlusszeile. Es gibt viele Beispiele. Entscheidend scheint mir zu sein, dass ein flüssiger, runder Vortrag möglich ist.

There was a young lady called Valerie
Who started to count every calory
Said her boss in disgust:
"If you lose half your bust
You'll be worth only half of your salary!"


Deine fliegende Kuh finde ich durchaus reizvoll; bei mir hat sich dieses Bild nicht eingestellt, da die Wendung
ein Schneesturm erfasst etwas
nicht wirklich gebräuchlich ist.
Eventuell so:

bis [blue]ne Sturmbö[/blue] das Rindvieh erfasste.
Was meinst du?

Grüßle wüstenrose
 

Ciconia

Mitglied
Es mag Autoren geben, die das ein bisschen enger sehen.
Hallo wüstenrose,

ja, so habe ich das bisher gesehen, weil ich dachte, die gleiche Anzahl von Silben sei erforderlich. Wieder was dazugelernt!

Die Wendung „vom (Schnee)sturm erfasst“ finde ich übrigens durchaus gebräuchlich. Deine „Sturmbö“ zeigt mir noch nicht den Beginn des Winters an, die könnte es ja auch im Sommer geben. Und ich wollte Alma doch eine schöne Zeit bis zum Wintereinbruch gönnen …

Nochmals herzlichen Dank für die Beschäftigung mit Alma!

Gruß Ciconia
 

Mondnein

Mitglied
selbstverständlich müssen die beiden langzeilen am anfang gleichen auftakt haben, nicht mal einen, dann zwei. was soll denn die verschlimmbesserung mit dem zweierauftakt?
und natürlich reicht der "schneesturm" völlig aus.

ein schönes stückchen.
 

Oben Unten