Das beste Buch bleibt jenes…

Anonym

Gast
Das beste Buch bleibt jenes…

Das beste Buch bleibt jenes,
das ewig ungeschrieben.
Es hat die Sucht nach Büchern
aus Eden uns vertrieben.

Schau die lebend’gen Bäume,
wie Blätter sie verlieren:
die trocknen und verdorren,
die werden zu Papieren.

Und die Papiere fallen
als alter Schnee und toter.
Und alle Wasser steigen.
O Noah, gib dein Boot her!

Das beste Buch bleibt jenes,
das ewig ungeschrieben.
Es hat die Sucht nach Büchern
aus Eden uns vertrieben.
 

jon

Foren-Redakteur
Teammitglied
Die Zeile
O Noah, gib dein Boot her!
fühlt sich für mich wie ein Stilbruch an - es ist deutlich Umgangssprache, das andere ist eher gehoben.

Das mit den Blättern, die zu Papier werden, irritiert. Das ist sachlich falsch, deshalb vermute ich, du hast den Bezug nicht so gemeint, wie er sich dort präsentiert.
 

texte-jon

Mitglied
Finde nur ich die "Botschaft" fragwürdig? Bücher sind nun wahrlich nicht das Hauptproblem in Sachen Umweltzerstörung. Allein was vor der Massenförderung von Kohle an Bäumen in Holzkohle verwandelt oder direkt verbrannt wurde (wobei das ja seit einigen Jahren wieder "in" ist) – und dabei waren die Menschen in dieser Zeit schon längst aus Eden rausgeflogen! Abholzungen für Felder, für Baumaterial … das hat den Weg aus Eden heraus viel mehr geprägt als ausgerechnet Bücher.
 

Anonym

Gast
Stilbruch? Ich habe keinen bestimmten Stil!

Botschaft? In Anbetracht steigender Wasser würde ich eher sagen: Bootschaft!

Bücher kein Hauptproblem? Vielleicht doch - wenn ich sie als Metapher für vergegenständlichten Macht- und (Besser-)Wissensansprüche sehe. Sagte mal jemand, Bücher seien Waffen? Er hatte wohl recht...
 

jon

Foren-Redakteur
Teammitglied
Stilbruch? Ich habe keinen bestimmten Stil!
A: Was soll der empörte Tonfall?
B: Ich rede doch nicht von "deinem Stil", also was typisch ist für all deine Texte. Ich rede von dem Stil dieses einen Textes hier. Und da ist es nunmal so, dass nahezu alles in eher gehobener (also nicht alltäglicher) Sprache verfasst ist, diese eine Zeile aber deutlich umgangssprachlich klingt.

(Ich klinke mich hier aus, denn aus Erfahrung weiß ich, dass du den Unterschied zwischen "dein Stil" und "Stil im Text" wahrscheinlich nicht verstehen wirst oder willst.)
 

Anonym

Gast
Geht es hier um diffizile Fragen des Stils? Wenn Du das so siehst, macht eine Diskussion keinen Sinn. Sprechen wir doch lieber über Reime, Rhythmen, Kommata und Silbenzahl - was interessieren uns Inhalte...
 

Oben Unten