• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Das Handy und der Regenbogen

Das Handy und der Regenbogen


Es war ihm hold gewogen
Und schwenkte sich empor,
Hinauf zum Regenbogen:
Das Handy an dem Ohr

Und unser’m Regenbogen?
Dem war dies’ einerlei.
Rasch hat er sich verzogen.
Er sagte nicht mal "hi".

Zwar war es recht verliebt,
Doch dachte sich das Handy:
"Ach, wenn man sich betrübt,
Das ist gewiß nicht trendy.

Mit meinem Regenbogen
Da hab’ ich heut’ kein Glück.
Er hat mich ja betrogen!"
Und schwenkte sich zurück.
 

Schakim

Mitglied
Hallo Rolf-Peter!


Der Regenbogen lachte!
Er sah das Handy geh'n -
Was er dabei sich dachte,
Muss einer erst versteh'n -

Denn, wer spielt schon mit dem Gedanken,
Sich auf den Regenbogen zu schwingen,
Wenn die Farben so schnell verklingen?

Selbst, wenn Rosen ranken,
Müssen sie erst aufgehen und blühen.
Da kann sich ein Handy noch lange bemühen...

Es wird ihm niemals gelingen,
Mit dem Regenbogen zu singen!


LG
Schakim
 


Oben Unten