Der Tag, an dem wieder kein Regen kam

3,50 Stern(e) 2 Bewertungen

Ciconia

Mitglied
An einem heißen Juli-Tag nach fast drei Monaten ohne Regen, als der letzte mühsam hochgepäppelte Jungstorch tot auf der Wiese lag, von einem hungrigen Seeadler gerissen, die ausgemergelte Rinderherde von der versteppten Weide getrieben wurde, um frühzeitig den Weg zum Schlachthof anzutreten, als Dutzende Spatzen sich in dem kleinen Gartenteich um das verbliebene brühige Wasser balgten und Laubbäume viele vertrocknete Blätter schon abgeworfen hatten, packte Theresa ihre Koffer.

Das Thermometer in ihrem aufgeheizten Auto zeigte 35°. Auf dem Nachbargrundstück hing die Schleswig-Holstein-Flagge schlaff am Fahnenmast, an den Rändern zerfranst von tagelangem scharfem Ostwind. Welke Sonnenblumen, die nie mehr erblühen würden, grüßten zum Abschied mit hängenden Köpfen. Theresa warf einen letzten wehmütigen Blick über die verödeten Blumenbeete rund um die braune Brache, die einmal ein Rasen gewesen war.

„Auch heute können wir uns wieder über einen herrlichen Sommertag freuen“, jubelte der stets aufgekratzte Moderator nach den 11-Uhr-Nachrichten.

In den Alpen sollte es zu starken Niederschlägen gekommen sein. Sie würde bis zum ersten Schneefall dort bleiben.
 
Ja, Ciconia, solche Moderatoren - Radiomoderatoren natürlich nur! - geben einem den Rest und dann verwandelt sich manchmal Depression in Wut. Oder man schreibt einen Text über die Misere und verschafft sich und dem mitlesenden Norddeutschen etwas Entlastung. (Danke.)

Seltsam ist, dass diesmal die Trockenheit umso mehr zunimmt, je weiter man im Norden nach Westen kommt. Östlich von Berlin ist es gerade noch erträglich, aber bei einer Fahrt vor Tagen über die Elbe hatte ich furchtbare Eindrücke.

Freundlichen Gruß
Arno Abendschön
 

Ciconia

Mitglied
Wie schön, dass Du mit mir fühlst, lieber Arno. ;)

Meine Schilderung entspricht ja wirklich (fast) den Tatsachen - und die Gute-Laune-Moderatoren (vor allem beim NDR) faseln jeden Morgen von „Sonne satt“ an einem „wunderschönen Sonnentag“! Beim Baden ist jetzt aber erst einmal Schluss mit lustig, denn für die Ostsee wurde wieder eine Blaualgenwarnung ausgesprochen.
Da möchte man tatsächlich gern die Koffer packen … :cool:

Grüße aus der Dürreregion
Ciconia
 

Oben Unten