eindösen

Arthur

Mitglied
müdigkeit trübt meinen geist
die werbung geht mir auf den sack
sie versprechen dir alles
nur nicht das wirkliche glück

glücklos liege ich da
stille zwischen den gedanken
sie dehnt sich aus
über zucker gekipptes wasser
ich schmelze

die brücken des gedächtnisses
sind aus morschem holz
ein falscher schritt
und ich lande im nichts
ohne zu wissen wo ich bin

wer ich bin
das weiß ich noch
zumindest hat man mir das erzählt
ja meinen namen kenne ich
obwohl ich ihn mir nicht selber gab
was ist das für ein freier wille

der barkeeper schenkt keinen mehr ein
und bittet die verbliebenen gedanken zu gehen
die taumelnd das gebäude verlassen
der schlaf ergießt sich auf das sein
wie orgasmus in der dunkelheit

bei mir ist es nicht das sandmännchen
denn das habe ich schon längst umgebracht

es ist der saufbruder vom sensenmann
 
Zuletzt bearbeitet:



 
Oben Unten