Engagement

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Tula

Mitglied
Hallo

Und auch dieses spricht mich an. Vielleicht ist das 'alles ist offen' ein absichtlicher Widerspruch zur Realität, vom Gedicht er- und beleuchtet, mehr vermag es leider nicht. Das verträumte Arkadien bleibt ein Wunschtraum aus vergangenen Tagen, als es sich noch lohnte, überhaupt zu träumen.

LG
Tula
 

blackout

Mitglied
Tula, es ist nicht zu übersehen, die allgemeine Verrohung sowohl ökonomisch als auch politisch geht bis in das, was heute noch verschämt Literatur genannt wird. Und wenn ich sage "alles ist offen", dann meine ich die offenen Türen, durch die die Barbarei ungehindert hereinspaziert - nicht nur des Literarischen. Und wenn wir heute nicht mehr träumen können, dann müssen wir es wieder lernen, damit es nicht nur beim Träumen bleibt. Und wir, die wir Gedichte schreiben, sollten mit ihnen denen helfen, die nicht mehr nach dem Arkadien suchen - können oder wollen.

Gruß, blackout
 

Oben Unten