Es war einmal

4,00 Stern(e) 4 Bewertungen

Keram

Mitglied
Schritte werden älter? Finden die nicht immer im Augenblick des Gehens statt?
Oder meinst Du die Spur von Zeit in der Ästhetik der Bewegung - wenn man älter wird?

Alles andere ist für mich stark und verständlich.

Fragend,
Keram
 

revilo

Mitglied
Vermutlich ne Metapher fürs Älter— oder Erwachsenwerden, keine Ahnung. Ist mir halt so eingefallen Ich fand’s einfach nur schön. LG und herzlichen Dank!
 

blackout

Mitglied
Schön, revilo, die älter werdenden Schritte. Fast philosophisch. Ja, man spürt: Plötzlich ist man erwachsen. Was nicht heißt, dass man keine Dummheiten mehr macht. Ein leises, nachdenkliches Gedicht.

Fast möchte ich es nicht schreiben, aber was sein muss, soll sein: Das "viele" vor "Köpfen" stört mich ein bisschen. Und vielleicht auch das gedrängte
En-bloc-Schreiben. Hier wäre ein sinngemäßer Zeilenbruch nicht schlecht.

Gruß, blackout
 

revilo

Mitglied
Hallo blackout, vielen, vielen Dank! Bei mir muss im Moment eine Menge raus ! Danke für Anmerkung und Wertung!
 
Darf ich fragen, liebe Charlotte (was für ein wundervoller Name) was Dichberührt hat?
die stimmung und die bilder. und besonders das "Schon lange hab ich keinen mehr gegrüßt."
das "vielen" vor den "köpfen" könnte ich mir auch vorstellen zu streichen. wobei der rhytmus dann schwierig wird.
ich hab überlegt ob "die erinnerung hat drähte in (oder durch) meine köpfe gespannt" besser fließen würde, bin aber unsicher.
und die stimme, die ihr echo sucht - natürlich kein neues, aber ein poetisches bild.

ich mag meinen namen auch ;)). immer, wenn ich solche sachen mache - ; )) - hoffe ich, dass kein richtiger smiley daraus wird.
 

Oben Unten