Fernes Land

Anonym

Gast
Asche zu Asche,
und der Mensch wurde zu Asche,
als sich der Pilz erhob,
über den Häusern des fernen Ostens.

Staub zu Staub,
und der Mensch schuf den Staub,
als sich das Feuer erhob,
über den Wäldern des fernen Westens.

Auge um Auge,
und der Mensch verschloss die Augen,
als sich der Hunger erhob,
über die Kinder des fernen Südens.

Zahn um Zahn,
und der Mensch zeigte die Zähne,
als sich die Hitze erhob,
über das Eis des fernen Nordens.
 

ENachtigall

Mitglied
Das Alles ist der Mensch. In diesem Gedicht: Opfer, Brandstifter, Ignorant, Aggressor. In Abstimmung auf den Teil der biblischen Vorlage. Finde ich gut gemacht; nicht zuletzt wegen der apokalyptischen Perspektive.
 



 
Oben Unten