• Liebe Forenmitglieder,

    das Redaktionsteam sucht Verstärkung. Einige von uns wollen nach vielen Jahren emsiger Sorge für ein gepflegtes Lupen-Leben in die Lupen-Rente gehen, anderen wird schlichtweg die Zeit für dieses Ehrenamt knapp. Deshalb suchen wir Nachwuchs.

    Interesse? Mehr Infos finden sich hier.

Forenalltag

4,70 Stern(e) 3 Bewertungen

Ciconia

Mitglied
[ 2]Während Männer störrisch kämpfen,
[ 2]sehen Frauen schmunzelnd zu.
[ 2]Selten mal, in Monatskrämpfen,
[ 2]landet eine auch 'nen Coup.

[ 2]Monatswerke, Bestenlisten -
[ 2]jeder will der Größte sein.
[ 2]Wo die Könner dauernd nisten,
[ 2]passen Neue kaum noch rein.

[ 2]Youngster auf verlor‘nem Posten,
[ 2]wissen nicht, wie „Freundschaft“ läuft.
[ 2]Dazu so ein Oberpfosten,
[ 2]dem man nachsagt, dass er säuft.

[ 2]Viel Gebrabbel über Themen,
[ 2]die längst abgedroschen sind.
[ 2]In geschloss‘nen Kampfsystemen
[ 2]werden manche plötzlich blind.


Anmerkung:
Der Titel lautet Forenalltag - nicht Leselupenalltag! ;)
 

Mondnein

Mitglied
die die Bücher machen

Während Männer störrisch kämpfen,
sehen Frauen schmunzelnd zu.
Schon die Gegenprobe versucht (wie man das bei solchen Genderismen nicht unterlassen sollte)?
Es könnte allerdings auch eine Situation beschreiben, wo auf die Kampfhähne gewettet wird seitens schmunzelnder Buchmacherinnen.
 

Tula

Mitglied
Hallo Ciconia

sicherlich kenne ich nicht eine ausreichende Anzahl von Foren, aber irgendwie überzeugst Du mich schon, auch weil ich davon ausgehe, dass Frauen und Männer ein unterschiedliches Sozialverhalten haben, was sicherlich auch in den Foren zur Geltung kommt.

Für die Leselupe wünschte ich mir, dass einige neue Autoren auch länger durchhalten, einige scheinen nach kurzer Zeit die Segel zu streichen, das ist so ein erster Eindruck nach meinen ersten Monaten hier

Sehr heiter und gern gelesen

LG
Tula
 

Ciconia

Mitglied
Hallo Tula,

freut mich, dass Dir dieses kleine Gedicht gefällt.

Zur Zeit haben wir einen eklatanten Männerüberschuss bei den Lyrikern in der LL. Schau Dir doch mal die Übersicht „Neueste Lyrik“ an. Ich finde das sehr bedauerlich, möchte es aber nicht weiter kommentieren.

Gruß Ciconia
 

Tula

Mitglied
Das Neueste

Hallo

danke für den Tipp, war mir noch nicht aufgefallen, dass dort aus einem nicht klaren Grund eben nicht alles steht. Vielleicht aber keine besondere Absicht (?)

LG
Tula
 

Ciconia

Mitglied
Moin Tula,

Deine Bemerkung verstehe ich jetzt nicht ganz. Natürlich steht dort "alles", aber bis auf wenige Ausnahmen eben "alles Männer".

Aber das betrifft mein Gedicht nur ganz am Rande, und ich möchte mich nicht an diesem einen Aspekt festbeißen. Wie ich oben schon erwähnte, heißt das Gedicht Forenalltag und nicht Leselupenalltag. ;)

Gruß Ciconia
 

Walther

Mitglied
moin Ciconia,

deine philippika auf männer zu verkürzen - die übrigens treffend und sehr lustig ist -, ist ein wenig übertrieben.

in der tat ist es so, daß die männer bei den lyrikeinsendungen auch zu zugetextet.com eine größere rolle spielen als bei den prosatexten - hier liegen die frauen nach menge und qualität eindeutig vorn. das wird sich auch der kommenden ausgabe zeigen, bei der, was die zusendungen anlangt, beinahe zwei drittel aus der damenwelt stammen/t. diesmal werden die damen auch den großteil der beiträge in der printausgabe stellen, bei der regionalen ausschreibung belegen sie alle drei erste plätze, die mit preisen belegt sind, obgleich, wohl da mit historischem bezug, dort ausnahmsweise mehr herren eingesandt haben.

du siehst, alles (verdammt) relativ. qualität setzt sich durch.

zur lupe will ich nichts sagen, da du ja diese damit gar nicht meinst (dich aber in der argumentation dann selbst widersprichst). :) da gäbe es viel zu diskutieren, wie über foren generaliter. :D

lieber gruß W.
 

Ciconia

Mitglied
Philippika – nein, dazu ist dieses kleine Gedicht dann doch nicht leidenschaftlich genug.

Thema Männer: Gerade mal in einer Strophe explizit genannt und dann von Mondnein und Tula thematisiert. Die Könner und der Vollpfosten sind genderübergreifend zu verstehen.

Thema Werbung für eigene Publikationen: Nie gern gesehen

Thema „Qualität setzt sich durch“: Die Autorinnen der Leselupe werden hoffentlich die Griffel spitzen.

Trotzdem danke fürs Vorbeischauen und die Wertung, Walther.

Gruß Ciconia
 

Walther

Mitglied
Hi Ciconia,

danke fürs antworten. wo gab es werbung für eigene publikationen? ich habe aus den erfahrungen eines literaturprojekte erzählt, nicht mehr und nicht weniger.

lieber gruß W.
 

Mondnein

Mitglied
Werbung für eigene Publikationen
Verkehrte Welt!

Es sind Dichter wie ich, die sich dort bewerben, wo ein Wettbewerb ausgeschriebne wird. Nicht der Publikator bewirbt sich, sondern der Schreiber, der was einsendet.

An "Zugetextet" kann man nun etwas einsenden, aber bei der Bewerbungsfrist bis zum März nächsten Jahres laufen gewiß so einige hundert wenn nicht sogar tausend Texte auf, und der arme Walther ist dann im wahrsten Sinne des Wortes das, was die Adresse sagt.

Insgesamt finde ich es ausgesprochen ärgerlich, daß nun sogar hier in der Leselupe kaum einer in der Lyrik vorbeischaut. In der Tat sind wir nicht so furchtbar viele Dichter hier, kaum zwei Hände voll, und es gibt auch nur genau so wenige Leser wie Dichter.
Wenn man in die Archive schaut, sieht man: Die Stücke, die hier so um die Jahrtausendwende rum veröffentlicht wurden, haben vierstellige Besucherzahlen.
Ich schau mal nach, wie viele inzwischen "la psicine" gelesen haben. Ich vermute, es sind nicht mehr als 20.
 

Tula

Mitglied
Hallo Ciconia

habe mich da echt verschaut, war wohl wieder mal etwas zu spät...

Hallo Mondnein

das ist wie mit den Freunden im Leben, es kommt ja nicht auf die Menge an; wer Dich kennt und schätzt, liest Dich gern. Und wer Dich einfach übergeht, wozu noch weiter nachtrauern?

LG
Tula
 
Hallo alle,
ich hoffe, es fühlt sich niemand veräppelt, wenn ich die Einführung einer Frauenquote in Lyrik und einer Männerquote in Prosa vorschlage.
Gruß
E.L.
 

Ciconia

Mitglied
Hallo Eike,

ein wenig mehr Ausgewogenheit wäre sicher nicht schlecht – aber ich glaube, Schreiben nach Quoten würde nicht funktionieren. Außerdem könnte man dann als Frau ja auch nicht mehr so gut stänkern … :D

Gruß Ciconia


Hallo Mondnein,

danke für die nachgereichte Bewertung!

Gruß Ciconia
 

Bursch

Mitglied
Hallo Ciconia!

Gerade erst ent-deckt. Sehr breites Grinsen.
"Youngster" dankt.
Und: recht eigentlich gibt es überall im "Kulturellen" NUR abgedroschene Themen. Man werfe immer mal einen Blick in Literatur- und Kulturgeschichten. Ach Gottchen!

Tröstet sich Bursch:)
 

Ciconia

Mitglied
Danke fürs „Grinsen“, Bursch!
In Teil II findest Du dann die Version für Fortgeschrittene … ;)

Weiterin viel Spaß in diesem heiteren Forum
wünscht Ciconia
 

Oben Unten