Fregattenbesuch (Limerick)

3,70 Stern(e) 3 Bewertungen

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, der Limerick hat eine gute Idee, nur "Schiffseinlaufparade" schien betonungsmäßig nicht zu passen.
Jetzt habe ich aber eine Form gefunden, wie es geht.
Man spricht alle Silben deutlich und betont.
Dadurch wird der Unterschied zwischen Limerickbetonung und natürlicher Betonu ng des Wortes nivelliert.

Ich habe auch andere Formen gesucht. Wäre es Dresden, dann ginge "Dampferparade".

"Einlaufparade" ohne "Schiffs-" ist unverständlich, wenn man den Zusammenhang nicht kennt.

Notfalls könnte man es als Titel nehmen:

Schiffseinlaufparade

Karl-Heinz aus der Hansestadt Stade
wollt' gleich nach der Einlaufparade
[ 4]zwei alten Fregatten
[ 4]Besuche abstatten.
Doch beide war'n unpässlich - schade!
 

Ciconia

Mitglied
Hallo Bernd,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Dein Vorschlag klingt gut – aber dann müsste man den Titel eben ändern, was ich ungern täte, denn auch der "Fregattenbesuch" ist doppeldeutig gemeint.

Meine Vorstellung war, dass die Betonung bei Schiffseinlaufparade eben auf dem ein liegt, im Unterschied zur Auslaufparade, wie sie beim Hamburger Hafengeburtstag stattfinden. Dann wäre doch die Limerickbetonung gegeben, oder?

Gruß Ciconia
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Das habe ich in meinem Kommentar gemeint: Betonung auf "Schiffs-", dann muss aber auch noch eine Betonung auf "ein" liegen, die Hauptbetonung liegt auf "Schiffs", dann folgen Nebenbetonungen, sodass das Limerickschema wieder erreicht wird.
Ich würde den Titel auch nicht ändern wollen.

Das Schema wird durch die kürzere Länge der Silben "einlaufs" und "rade" erreicht, statt durch die Betonung selbst.

Man muss es sehr exakt betonen, dann geht es schon ...

Ich habe nach weiteren Möglichkeiten gesucht, aber nichts Überzeugendes gefunden.
 

Label

Mitglied
Liebe Ciconia

für meinen Gehörgang passt dein Limerick vorzüglich -
möglicherweise liegt das auch daran, dass ich viele Jahre in Hamburg wohnte und dort tatsächlich die Betonung auf SchiffsEINlaufparAde liegt, denn es gibt ja auch noch die AUSlaufparAde.
Auch die Fregatten hatten in meinem Kopfkino eine Punktlandung:
die Kruzenshtern, Mir oder Shtandart unter Segel sind schon ein Anblick, ebenso wie reife Damen in vollem Takel :D

Karl-Heinz geriet eben in eine Flaute

ich habe da gar nichts zu meckern ;)

dir einen lieben Gruß
Label
 

Label

Mitglied
nochmal ich

jetzt habe ich eine Ahnung was Bernd meinte
das "wollt'" kann man zwar in den Rhythmus zwingen, klingt aber irgendwie unnatürlich.
Automatisch betonte ich das wollt, das klappt auch bis zur
Schiffseinlaufparade, da kommt man dann ins Schlingern. Es liegt aber nicht an der Schiffseinlaufparade, denn die passt zum Limerick Rhythmus

Es wollte Karl-Heinz dann in Stade
gleich nach der Schiffseinlaufparade
zwei alten Fregatten
Besuche abstatten.
Doch war'n sie unpässlich, wie schade!

vielleicht so? klingt glatter, meine ich
 

Ciconia

Mitglied
Hallo Label,

wie schön, dass jemand einen solchen Bezug zu Hamburg hat und von diesem Limerick gleich angesprochen wird. Ich bedanke mich ganz herzlich für die Bewertung!

Was die korrekte Betonung anbelangt, scheine ich irgendwie auf dem Schlauch zu stehen, denn ich meinte akkurat nach Schema gearbeitet zu haben:

Da dah da da dah da da dah da


Karl-Heinz aus der Hansestadt Stade
Wollt‘ nach der Schiffseinlaufparade
Zwei alten Fregatten
Besuche abstatten.
Doch beide war’n unpässlich – schade!

Wo ist mein Denkfehler?

Liebe Grüße
Ciconia
 

anbas

Mitglied
Hallo Ciconia,

ich denke, Du denkst schon richtig :D.

Trotzdem könnte der Lim noch runder werden. Mich stört vor allem das "wollt'" - es klingt für mein Empfinden nicht gut.
Wenn der Text in die Gegenwart gesetzt und etwas abgeändert wird, würde er schon runder klingen:

Karl-Heinz aus der Hansestadt Stade
Will nach der Schiffseinlaufparade
Zwei alten Fregatten
Besuche abstatten.
Doch sind die zwei unpässlich – schade!
Liebe Grüße

Andreas
 

Ciconia

Mitglied
„Ich wollt‘ ich wär‘ ein Huhn,
ich hätt‘ nicht viel zu tun ...“
(Comedian Harmonists)


Moin Andreas,

da bin ich schon mal beruhigt, dass ich keinen Fehler gemacht habe!

Herzlichen Dank auch Deine Beschäftigung mit den alten Fregatten. Dein Vorschlag, in der Gegenwart zu schreiben, hat mir zunächst gefallen. Doch nach meinem Sprachempfinden muss ein Limerick in der Vergangenheit geschrieben werden – ich kann’s nicht begründen.

Man könnte höchstens das von allen angeprangerte „wollt“ durch „ging“ ersetzten, aber das klingt auch nicht eleganter, oder?

Schönen Sonntag
Ciconia
 

anbas

Mitglied
Hm, vielleicht etwas besser...

Ich bin aber die ganze Zeit am Überlegen, ob dies nicht eine gute Lösung wäre (zumal auch 4 "dah" erlaubt sind):

Es wollte Karl-Heinz, ein Matrose aus Stade,
in Hamburg gleich nach der Schiffseinlaufparade
zwei alten Fregatten
Besuche abstatten.
Doch beide war'n unpässlich - das war sehr (echt) schade!
Da beim Limerick auch
Da da dah da da dah da da dah da
möglich ist, habe ich mir auch in die Richtung Gedanken gemacht.


Es (oder "Einst") ging Heinz aus der Hansestadt Stade
sofort nach der Schiffseinlaufparade...
Doch so ganz glücklich bin ich damit nicht. Aber vielleicht kommt ja noch die passende Idee daher :)

Liebe Grüße

Andreas
 

Ciconia

Mitglied
Einst wollte Karl-Heinz aus der Hansestadt Stade
in Hamburg gleich nach der Schiffseinlaufparade
[ 8]zwei alten Fregatten
[ 8]Besuche abstatten.
Doch beide war'n unpässlich - das war echt schade!
 

Ciconia

Mitglied
Hallo Andreas,

das isses! Dein Vorschlag 4 x dah :D gefällt mir so gut, dass ich ihn übernommen habe. Gerade noch rechtzeitig vor der heutigen Auslaufparade. Ich glaube, jetzt können wir Karl-Heinz in Ruhe nach Hause gehen lassen.

Herzlichen Dank!
Gruß Ciconia
 

Oben Unten