Gedankenstrich

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

blackout

Mitglied
Nun bin ich alt. Genug gesehen von der Welt.
Vom Leben bleibt mir noch ein klitzekleiner Rest.
Bin ich dann weg, macht sich manch Kerl ein Fest.
Erst neulich hat ein großer Hund mich angebellt.

Ich muss verschämt gestehn, das tat ein bisschen weh.
Man lebt so gern, man möchte ja. Nur alt sein nicht.
Dann blick ich in den Spiegel: Das ist mein Gesicht?
Verdirbt mir noch im Grab das ganze Renommee.

Wie ungerecht das Leben ist, Gott sei’s geklagt:
Man wird geboren, eines Tages ist man tot.
Und lutscht man erst das allerletzte Gnadenbrot,
liegt hilflos rum – das letzte Lichtlein blakt.
 

Oben Unten