Gertrud im Schnee

5,00 Stern(e) 13 Bewertungen

AbrakadabrA

Mitglied
Es stand nicht gut um mich
Im Briefkasten stapelten sich
Bewerbungsvorschläge vom Arbeitsamt
Sehr geehrter Herr
Wir freuen uns Ihnen mitteilen
Folgende Arbeitsstelle vorschlagen zu können

Ich wusste gar nicht was ein Lebenslauf ist
Geschweige denn eine Bewerbung
Damals ging es mit dem Internet los
Doch meistens kuckte ich Pornos
Verfasste erste Gedichte

Nicht weit von mir lag Gertruds Kneipe
Abends ging ich oft schon abgefüllt hin
Und nippte vornehm am Bier

Und was machst Du so

Ich sog an der Lux und schwieg

Ein Mann wie Du sollte hier nicht sitzen

Was bin ich denn für ein Mann

Du erinnerst mich an meinen Sohn

Echt

Ein ganz Lieber

Und was macht er

Er hat sich vor zwei Jahren erhängt


Gertrud spülte ein Glas und sah gefasst aus
 
Zuletzt bearbeitet:

AbrakadabrA

Mitglied
Draussen glitzerte das Mittelmeer
Gertrud brachte mir Kaffee
Zog die Bettdecke nach unten
Rieb mit Daumen und Zeigefinger
An ihm und nahm ihn in den Mund

Ich brauche Dich Gertrud
Zog ihren Dutt nach oben und unten
Doch kam nicht

Wir gingen zum Strand
Sehnten uns zurück
In die Kneipe
Wo sie beinah
Die Polizei

Gerufen

Hätte
 

Mondnein

Foren-Redakteur
Teammitglied
wieso hängst Du das an ein anderes im Kommentar an, anstatt es als eigenständiges Gedicht einzubringen?
 


Oben Unten