Immer in diesen Nächten

4,00 Stern(e) 4 Bewertungen

Ciconia

Mitglied
Immer in diesen Nächten
flieg ich
über den tosenden Ozean
hin zu dir

Doch am Ufer
lauert nur ein Schatten
 

revilo

Mitglied
Hhhhhhhmmmmm.. nicht gerade ein lyrischer Burner.... sprachlich zu flach ... Und schon viel zu oft geschrieben...
nichtbösesein LG revilo
 

Franke

Mitglied
Wobei man in diesen Schatten unheimlich viel hinein interpretieren kann. Es muss ja nicht unbedingt das lyr.du sein.

Liebe Grüße
Manfred
 
K

kal

Gast
eben .. ich würde aber ne kleinigkeit kürzen:

lauert nur der schatten ... "lauert" braucht es nicht unbedingt
und
an flieg ... ein "e" ranhängen

ach ja, ... nicht sauer werden, aber ich würde den titel auf "immer" reduzieren ... hat mehr kraft? finde ich!


gern mit beschäftigt und
liebe grüße
andrea
 

Ciconia

Mitglied
Hallo revilo,

warum sollte ich böse sein? Hier kann jeder seine wie auch immer geartete Meinung sagen.
nicht gerade ein lyrischer Burner.
Ich kann ja noch nicht jeden Monat einen „Burner“ schreiben (was immer Du darunter verstehst). :cool: Aber ich übe!
Und schon viel zu oft geschrieben...
Dann waren es aber eben nicht meine Worte. Es soll vorkommen, dass in der Literatur manches mehr als einmal erzählt wird. Du weißt doch: „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.“ (Karl Valentin) Und deshalb machen wir ja alle immer weiter!

Gruß Ciconia
 

Ciconia

Mitglied
Hallo Andrea,

herzlich Dank für Deine Vorschläge.
Den Titel würde ich nicht so gern ändern, diese Zeile geht mir nämlich schon so lange durch den Kopf, dass sie auch als Titel unbedingt dazugehört.
Anfreunden könnte ich mich mit dem Weglassen des „Lauern“, das ist wahrscheinlich eine Verbesserung. Beim fehlenden „e“ bin ich mir noch nicht so sicher. Ich denke über beides noch einmal nach.

Gruß Ciconia
 
K

kal

Gast
hallo ciconia,
danke für die rückmeldung.
du weißt ja sind alles nur vorschläge ... jeder macht nach seinem gefühl :)


lg andrea
 

Franke

Mitglied
Hallo Ciconia,

wenn ich mit meiner Vermutung ins Schwarze getroffen habe, dann sollte "lauert" unbedingt bleiben.

Liebe Grüße
Manfred
 

Ciconia

Mitglied
Hallo Andrea,
hallo Manfred,

gut, dass ich noch einmal darüber geschlafen habe - die Schatten der Nacht haben mir gezeigt, dass das "Lauern" unbedingt wichtig ist. Ich werde deshalb nichts am Text ändern.

Nochmals herzlichen Dank für Eure Kommentare.

Liebe Grüße
Ciconia
 

revilo

Mitglied
Durch das Lauern hat das Gedicht gewonnen ... aber das Fliegen über den tosenden Ozean ist abgegriffen...wie wäre es mit schweigendem Ozean .. Und anstatt fliegen mäandern....
LG revilo
 

Ciconia

Mitglied
Hallo revilo,

das "Lauern" hatte ich bereits eine Viertelstunde nach Ersteinstellung geändert (statt "warten"), also vor jedem Kommentar. Der Text kann deshalb seit gestern nicht "gewonnen" haben.
Der Ozean schweigt in meinem Fall nicht, der tost, wenn ich in meinen Träumen zielgerichtet darüber fliege (nicht mäandere!).

Danke trotzdem für erneutes Vorbeischauen.

Gruß Ciconia
 

Ciconia

Mitglied
Danke auch an Walther für die Bewertung. Es freut mich sehr, dass dieses kleine Gedicht nun doch noch so viel Zuspruch gefunden hat.

Gruß Ciconia
 

Oben Unten