kakerlake

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Es ähnelt einer Kreuzung von Sprachspiel und Dada.
Kakerlaken sind eine bemerkenswerte Tierart, sie sind überaus lebensfähig. Es gab einen Science-Fiction-Roman: "The winner of world war three" (Die Sieger des dritten Weltkrieges - in meiner ziemlich wörtlichen Rohübersetzung), da waren sie die Sieger.
Reinhard Mey sang: "Alles was ich habe, ist meine Küchenschabe".
La Cucaracha ist ein Volkslied.

Was haben diese gemein? Die Küchenschabe.

Nun aber gibt es ein Problem.

In Deutsch hat Kakerlake teilweise einen Sprachwandel erfahren. Es wird als Schimpfwort verwendet und als Aufruf bzw. zur Androhung von Gewalt.

--
Nun wird auch das im Gedicht im poetischen Bild lächerlich gemacht.

So steckt lautmahlend "Krakehler" drin. Die Fehler in den letzten Zeilen sind nicht Zufall, sondern weisen auf die gesellschaftlichen Probleme hin.
Man muss ein wenig zwischen den Zeilen lesen.

Das Gedicht fängt harmlos an, und zeigt dann auf, wie "Ungeziefervernichtung" gemeint ist.

---

Ich sehe krakelende Menschen andere Menschen bedrängen, verletzen, vernichten.

---
 

Oben Unten