Katzenblues

4,80 Stern(e) 5 Bewertungen

Ciconia

Mitglied
Kim, die kleine Miezekatze,
zückt die rechte Vordertatze,
schaut mich fordernd an, maunzt: „Tu‘s!
Spiel noch mal den Katzenblues!“

Während ich nach Platten krame,
schlendert Kim, die Katzendame,
selbstbewusst zum Kanapee,
piepegal, wie ich das seh.

Kätzchen schnurrt, es wirkt zufrieden,
wird wohl neue Pläne schmieden,
derweil sie den Tönen lauscht,
sich am Katzenblues berauscht.

Träumt sie jetzt von Kater Kalle?
Den Verführer mögen alle
Katzendamen nah und fern.
Kim hat ihn zum Mausen gern!

Oder trauert sie um Frieder,
diesem Mistvieh von Frau Schmieder,
der ihr zwar den Kopf verdreht,
doch dann schnell zu Tinka geht?

Na egal, wie dem auch sei:
Mach mein Sofa endlich frei!
 

MarieA.

Mitglied
Katzenblues - toll!
Ich musste an meine Katze Molly denken, die liebte die Blockflötentöne über alles. Wäre am liebsten in das Instrument rein gekrochen.
LG
Marie
 

Oben Unten