Kleinstadtmarkt

4,00 Stern(e) 3 Bewertungen

blackout

Mitglied
Ach, meine satansschwarzen Bohnen,
Ich trage die Tüten zum Wagen.
Die halbe Stadt trifft sich am Markt.
Dort bauschen sich Seidentücher
vor einem Gurkenfass.

Es hat der Septembermond
viel Früchte geboren, die Äpfel, den Kürbis,
die duftenden Kräuter. Der türkische
Marktmann schreit übern Ladentisch.

Ein Klingklang von ferne,
Zarter, als käme er von einer Waldfee,
Mich streift was Apartes, Feines,
ist viel Geheimnis dabei.

Nimm meine Hand,
Leib an Leib passieren wir die Welt.
Was möchte ich heut singen, hör mal,
das Glockenspiel vom Turm
so vaterländisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

revilo

Mitglied
Eine schöne Momentaufnahme mit bitterbösem Schluss.....ob künftig die Marktplätze noch voller Menschen sein werden ?
 

blackout

Mitglied
Danke, revilo, fürs Reinsehen und Kommentieren. Tja, wer weiß das schon, ob es überhaupt noch Marktplätze gibt.

Gruß, blackout
 

Oben Unten