Mein Gartenzwerg hat Magengrummeln

4,50 Stern(e) 4 Bewertungen

Ciconia

Mitglied
Mein Gartenzwerg hat Magengrummeln,
und auch die Nachbarzwerge brummeln:
Es braut sich Ungemach zusammen,
von ferne züngeln erste Flammen.

Zum Stammtisch mag er nicht mehr gehen,
man wird gleich komisch angesehen,
will man dort über Ängste sprechen -
er könnte glatt daran zerbrechen.

Und selbst der Stadtpark ist gefährlich,
es kam im letzten Jahr (ganz ehrlich!)
zu vielen kleinen Überfällen –
die Welt ist voll von Kriminellen!

Mein Gartenzwerg bleibt deshalb weise
im Garten stehn und seufzt ganz leise.
Sein Leben schien bisher so heiter!
Er wüsste gern: Wie geht’s jetzt weiter?
 
O

orlando

Gast
Ganz köstlich
und aus verschiedenen Richtungen zu lesen.
Ich favorisiere die Charakterisierung des Gartenzwergs, des Deutschen liebster Keramik.
Wie nett sich alles schmiegt: Das Verharren im (bestimmt) jägergezäunten Geviert, die Unlust, sich noch mit den Kumpanen das eine oder andere Kaltgetränk in den Kopp zu kloppen und die schlüssig daraus folgende Frage:
"Wie soll es nur weitergehen?"

Wer da so fragt (links, rechts, bürgerliche Forenmitte :D ) bleibt eigentlich offen, was für mich einen Teil der Qualität dieses kurzweiligen Gedichts ausmacht.

Echt nett
orlando
 

Ciconia

Mitglied
Ihr seid so gut zu mir ... Dankeschön für Kommentar und Bewertungen!

Liebe Grüße aus der Welt der Gartenzwerge
A.
 

molly

Mitglied
Ich stimme hier Orlando voll zu.

Auch meine Gartenzwerge sind sehr empfindsam,

liebe Grüße zurück von

molly
 

Ciconia

Mitglied
Ja, molly, Gartenzwerge haben es oft nicht leicht gehabt, trotzdem sind die meisten unverwüstlich ...

Danke für die Grüße - A. grüßt zurück!
 

Oben Unten