Müritzdämmerung

4,50 Stern(e) 2 Bewertungen

Otto Lenk

Foren-Redakteur
Teammitglied
Guten Morgen. Ich würde den Kranichzug weglassen.
So steigert beim Lesern die Neugier, wem oder was der Erzähler da gefolgt ist.

LG Otto


Lang gefolgt bin ich euch,
bis zum Untergang
des Lichts, über die dunstige Ebene,
wo das Gras erzittert, hin zum See,
wo rauscht und dämmert das Schilf.
Zwei Handvoll Glück
der Kraniche Flügelschlag
überm See.
 

revilo

Mitglied
Ich mag die Müritz und war schon ein paar Mal dort. Du hast die Stimmung gut eingefangen ! LG revilo
 
Das Gedicht ohne Kranichzug – ich widerspreche allen – treibt ins allgemein Lyrische. Mit Kranichzug hat es einen starken konkreten "Überbau". Das Original ist perfekt bis auf das "dir" mit Komma in der ersten Zeile. Da sollte "dem" stehen. So entstünde ein Bild über drei Zeilen bis "Lichts".
Gruß JF
 

blackout

Mitglied
Joe, ich rede den Kranichzug an, und da muss es natürlich "dir" heißen. Aber ich habe auch nichts gegen deine Version: "Lang gefolgt bin ich/dem Kranichzug ..." Ich sehe mir das Ganze noch mal an. Danke für deinen Vorschlag, er hat was.

Gruß, blackout
 

Oben Unten