Nachts auf Tour

4,00 Stern(e) 3 Bewertungen

Ciconia

Mitglied
Die Wanderschuhe waren gepackt, selbstverständlich auch die Sonnenmilch und der Badeanzug, zehn mehrstündige Touren akribisch geplant und ausgearbeitet. Alles würde werden wie in jedem Spätsommer. Ich freute mich wie ein Kind.

Ein Sommerhoch lag über dem Bayernland, Berggipfel glühten im Sonnenlicht, und der See schimmerte tiefgrün. Ich saß in einer Almwirtschaft beim Zwetschgendatschi, die Wiesen dufteten, Kuhglocken bimmelten monoton.

Dann klingelte der Wecker. Draußen strahlte die Morgensonne schon wieder grell über dem trockenen norddeutschen Plattland. Noch vor dem Frühstück schaltete ich den PC ein und warf einen Blick auf meine Lieblings-Webcam: Dort unten regnete es heftig. Während ich noch überlegte, ob ich mich freuen sollte, fiel mir ein, dass ich doch sowieso keine großen Touren mehr machen könnte.

Heute Nacht versuche ich mal vom Meer zu träumen. Vielleicht klappt es ja.
 

hein

Mitglied
Hallo Ciconia,

die vom Regen vertriebenen Bayern überfüllen doch im Moment die sonnigen Strände im Norden.

Das ist dann doch nur ein anderen Alptraum, oder?

LG
hein
 

Ciconia

Mitglied
Och hein, sei doch nicht so streng. Norddeutsche Turnschuhtouristen überrennen dagegen sowohl im Sommer wie im Winter die Berge.:rolleyes:

Aber gab es neulich nicht mal wieder Berichte über lebensgefährliche Vibrionen in der Ostsee? Und die Blaualgen kommen sicher auch bald wieder, Quallen sind immer da. Und erst das Wattwandern an der Nordsee … darf man ja gar nicht drüber nachdenken, was einem Touristen so alles passieren kann … :cool:

Gruß, Ciconia
 

Oben Unten