rauschen

4,50 Stern(e) 4 Bewertungen

noah-p

Mitglied
wenn du tag für tag
immer den gleichen weg nimmst
zur arbeit
und wieder nach hause
wird deine aufmerksamkeit
zur last
wie ein unkontrollierter wasserschlauch

du beginnst
deine gedanken zu erforschen
deine vergangenheit
deine zukunft

das jetzt schmilzt und zerläuft
wie eine einsame schneeflocke
im aprilregen

irgendwann
wird dein leben
zu einem monotonen rauschen
und deine taten
nur interferenzmuster
auf der oberfläche deines seins

die grenzen
zwischen dir und dem außen
verschwimmen
werden unscharf
und du ringst um bedeutung

was sind dann werte
erfolge und preise

was sind dann
die erreichten ziele

das rauschen
dehnt sich aus

bis du schließlich
die richtige position
der satellitenschüssel findest
und in die glotze schauen kannst
um dich vom ganzen mist abzulenken

zieh dir
den besten film rein mann
und genieße die faulheit

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Sag mal, du wirst langsam zu einem zweiten Klaatu, wenn du so weiter machst. Jedenfalls hast du die Lösung für dein großes Problem gefunden: deine Sprache ist etwas pathetisch, das hat bei sehr ernsten Gedichten von dir oft einen bitteren Nachgeschmack. Indem du jetzt den Witz mit einbringst, funktioniert die Sprache hervorragend.

L.G
Patrick
 

noah-p

Mitglied
Herzlichen Dank Patrick für deinen Kommentar und die sehr gute Bewertung.
Freut mich sehr, dass es dir so gut gefallen hat.
LG
Noah
 
Hi, noah-p
da ich mich nun gerade über dein neuestes Werk wenig begeistert geäußert habe, wollte ich nun noch eines lesen und bin hier gelandet.
Und, was muss ich sagen - gefällt mit richtig gut!
Vielleicht bin ich doch hoffnungslos dem Konkreten, dem Vorstell- und Nachvollziehbarem verhaftet.

Grüße, Binsenbrecherr
 

noah-p

Mitglied
Hallo Binsenbrecher,
danke für deinen Kommentar. Freut mich, dass es dir gefällt.
Du brauchst dich für deine Meinung über mein neuesten Werk nicht zu entschuldigen. Das ist dein Eindruck, dein Verständnis und deine Definition.
Das ist doch völlig in Ordnung und jeder hat das Recht dazu.
Wir wachsen und reifen vor allem durch Fehler, Vergehen und Unzulänglichkeiten.
Es schadet uns sogar, wenn wir nur Lob und einen Sternenhimmel bekommen.

Liebe Grüße
Noah
 

blackout

Mitglied
O ja, das gefällt mir, Noah. Sprachlich finde ich es einen guten Mix zwischen lyrischer und Alltagssprache. Das hast du gut im Griff. Mir gefallen auch die Bilder, die du wählst, sie fallen aus dem Gewöhnlichen heraus, sie sind treffend. Auch der Aufbau des Gedichts ist wohlüberlegt. Ich freu mich für dich.

blackout
 

noah-p

Mitglied
Vielen herzlichen Dank liebe blackout, für die sehr gute Bewertung und Kritik.
Das hat mich sehr gefreut :)
Liebe Grüße
Noah
 

Oben Unten